zurück
 
 
7. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr
TOP: Ö 4
Gremium: A.f. Finanzen, Wirtschaft,allg. Verwaltungsangelegenheiten u. Feuerwehr Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 18.09.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:35 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Dr

 

Herr Dr. Schäfer berichtet über den Einsatz in Northeim beim Brand des Krankenhauses. Bei der Evakuierung bzw. Verlegung der Patienten seien Hubschrauber, Rettungswagen und die Sondereinsatzgruppe beteiligt gewesen. Beim Feuer in der Kindertagesstätte in der Merkelstraße sei aufgefallen, dass eine Spur von brennenden Mülltonnen zur Entdeckung des Brandes geführt habe. Gewöhnlich würde die Feuerwehr durch  Anrufe von Anliegern alarmiert. 

 

Seinen besonderen Dank spricht er den vielen engagierten Helfern für die Durchführung des Kinder- und Jugendtages der Freiwilligen Feuerwehren bei der Berufsfeuerwehr aus.

 

Hervorzuheben sei auch noch die geglückte per Telefon angeleitete Reanimation eines 38 Jährigen, dem auf diese Weise durch einen medizinischen  Laien das Leben gerettet werden konnte.

 

Herr Schaub spricht seinerseits der Berufsfeuerwehr seinen Dank für den gelungenen Kinder- und Jugendtag aus. Beim Landesvorentscheid der Feuerwehrwettkämpfe sei man in diesem Jahr leider ausgeschieden. 

 

Herr Suermann weist auf die am 18.07.2012 im Niedersächsischen Landtag beschlossene Novelle des Brandschutzgesetzes mit der Änderung der Altersgrenze auf 63 Jahre hin. Außerdem habe es am 26.07.2012 eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes zum Thema Freizeitausgleich gegeben. Die finanzielle Belastung hieraus würde in verschiedenen Großstädten bei 400 Beamten ca. 10 Mio. Euro Personalkosten ausmachen. Da man in Göttingen seit  vier Jahren ein einvernehmlich vereinbartes  Modell anwende,  falle diese zusätzliche Belastung hier nicht an.

 

 

 

 
 

zurück