zurück
 
 
7.öffentliche Sitzung des Ortsrates Herberhausen
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsrat Herberhausen Beschlussart: vertagt (zurückgestellt)
Datum: Di, 11.09.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:20 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Bürgerhaus Herberhausen, Eulenloch 6, 37075 Göttingen-Herberhausen
Ort:
ORMit/092/12 Anregung Bündnis 90/Die Grüne auf Mängelbeseitigungen im Ortsteil Herberhausen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:Mitglied des Ortsrates   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Rippen bringt die Anregung ein und erläutert diese.

 

Herr Grothey äert Bedenken gegen die Vorlage und äert sich sehr kritisch. Die Vorlage sei ihm bis zur Einladung zu der heutigen Sitzung auch nicht bekannt gewesen, obwohl die Begehung bereits im April stattgefunden habe. Er hebt dabei die schwierige finanzielle Lage der Stadt Göttingen hervor und die aus seiner Sicht unpassenden Formulierungen in der Vorlage.

 

Herr Dross schließt sich den Ausführungen seines Vorredners an. Ihm Missfalle, dass das Schreiben mit „Ortsrat Herberhausen“ unterschrieben wurde. Dies erwecke den Eindruck, dass der gesamte Ortsrat hinter der Vorlage stehe.

 

Frau Rippen erwidert, dass sie die Vorlage an die Ortsbürgermeisterin weitergeleitet habe, mit der Bitte dies an den Ortsrat weiterzugeben. Zudem sei die Stadt Göttingen für die Gefahrenabwehr verantwortlich und unterliege der Unterhaltungspflicht ihres Eigentums. Hierauf soll die Vorlage hinweisen und Missstände im Ortsteil verdeutlichen.

 

Hinsichtlich der Gefahrenabwehr stimmen Herr Grothey und Herr Dross zu.

 

Frau Dieterle ergänzt, dass der Ortsrat ein freundlichen Umgangston mit der Verwaltung waren möchte.

 

Nach weiterer Diskussion schlägt Frau Ortsbürgermeisterin Möhring vor, dass die Vorlage heute nicht zur Abstimmung gestellt werden solle, sondern ein neuer gemeinsamer Antrag formuliert wird, der bei einer gemeinsamen Begehung des Ortsrates ausgearbeitet wird.

 

Der Vorschlag wird vom Ortsrat zustimmend zur Kenntnis genommen.

 

Frau Rippen beantragt sodann die Vorlage zu vertagen, dem wird vom Ortsrat einstimmig gefolgt.

 

 

 
 

zurück