zurück
 
 
8. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 12
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 13.09.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:04 - 17:59 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB51/367/12 Budgetbericht zum 30.06.2012
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Gottwald erfragt zum ersten Ziel auf Seite 62, wie es zur Nichterfüllung gekommen sei

 

Herr Gottwald erfragt zum ersten Ziel auf Seite 62, wie es zur Nichterfüllung gekommen sei. Frau Broistedt antwortet, dass der Mitarbeiter, der die Erstellung des Konzepts hätte leiten sollen, über längere Zeit erkrankt sei und das Projekt daher habe verschoben werden müssen.

 

Frau Gerl-Plein fragt zum vierten Ziel auf Seite 63 an, weshalb eine Umsetzung nicht möglich sei. Frau Broistedt entgegnet, dass es neben den genannten finanziellen Gründen auch daran liege, dass seitens der freien Kita-Träger trotz Aufforderung keine Anträge für entsprechende Maßnahmen gebe.

 

Auf Seite 64 fragt Herr Gottwald nach den Wartezeiten in der Erziehungsberatung. Herr Schmidt erläutert, dass eine Wartezeit von maximal drei Monaten das Ziel sei, dass man aber nicht habe erreichen können, da ein Mitarbeiter in Rente gegangen sei und man zeitnah keine geeigneten Bewerber/-innen für eine Neubesetzung gefunden habe. Die Wartezeit könne zurzeit bis zu sechs Monate betragen, was in manchen Fällen dazu führe, dass Eltern sich dafür entscheiden, die Erziehungsberatung nicht mehr in Anspruch zu nehmen.

 

 

 
 

zurück