zurück
 
 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit
TOP: Ö 3
Gremium: A. f. Soziales, Integration, Gesundheit und Wohnungsbau Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 12.06.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:10 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Weststadtzentrum, Pfalz-Grona-Breite 84, 37081 Göttingen
Ort:
 
Beschluss

Frau Dr

Frau Dr. Schlapeit-Beck beantwortet eine Anfrage der CDU- Ratsfraktion. Der Oberbürgermeister habe entschieden, dass die Stadt Göttingen sich solange nicht um eine eigene SGB II Trägerschaft bewerbe, solange die Stadt nicht kreisfrei sei. Als kreisangehörige Stadt innerhalb des Landkreises Göttingen sei kein gerechter Kostenausgleich zu erwarten.

Frau Dr. Schlapeit-Beck weist auf den verteilten Flyer der Litfin-Stiftung hin.

Frau Andresen berichtet von weiteren Erfolgen des Projektes „Chancen und Wege“, das in einer der letzten Sitzungen bereits vorgestellt wurde. Am 31.05. habe sie im Rahmen dieses Projektes an einer Regionalkonferenz mit dem BMAS und dem Nds. Ministerium teilgenommen. An dieser Tagung habe u.a. auch der Staatssekretär des BMAS teilgenommen. Frau Dr. Schlapeit-Beck ergänzt, dass Alleinerziehende häufig nicht in der Lage seien, alle ihnen staatlich zustehenden Leistungen in Anspruch zu nehmen. Das Projekt solle hier Hilfen ermöglichen.

Frau Kornhardt weist auf den verteilten Flyer „Demokratie stärken-  Rechtsextremismus bekämpfen“ hin.

Herr Dr. Hermann bittet alle Mitglieder darum, für die Wahl des Integrationsrates zu werben.  Die Bedeutung des Integrationsrates wachse mit der Wahlbeteiligung.

 

 

 
 

zurück