zurück
 
 
4.öffentliche Sitzung des Ortsrates Nikolausberg
TOP: Ö 7.4
Gremium: Ortsrat Nikolausberg Beschlussart: abgelehnt
Datum: Do, 22.03.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:35 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Gasthaus "Zum Klosterkrug", Kalklage 2, 37077 Göttingen-Nikolausberg
Ort:
NiCDU/056/12 Anregung CDU-Ortsratsfraktion betr. Änderung des Ortseingangsschildes
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:CDU-Ortsratsfraktion Nikolausberg   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Margraf übernimmt die Sitzungsleitung

Frau Margraf übernimmt die Sitzungsleitung.

Herr Dircks trägt diese Anregung vor.

Herr Weide findet es fraglich, ob diese Anregung überhaupt rechtlich so umsetzbar sei. Gemäß den Verwaltungsvorschriften zu Tafel 901 gibt es lediglich zwei Alternativen. Die erste wäre Göttingen (fettgedruckt) und kleiner darunter dann der Gemeindename. Die zweite Variante sei Nikolausberg (fettgedruckt) darunter dann Stadt Göttingen

Seiner Meinung nach sollten die historisch wichtigen Stellen gestärkt werden, nicht aber das Ortseingangsschild. Erstrebenswert sei die Umgestaltung des Thieplatzes und die drei Brunnen sollten hervorgehoben werden.

 

Herr Rudolph vertritt die Auffassung, dass eigenständige Schilder notwendig sind, auf denen als erstes Nikolausberg und dann erst Göttingen steht.

Herr Dirks weist ausdrücklich darauf hin, dass es keinen Lückenschluss zwischen Nikolausberg und Göttingen gibt, sowie dies bei anderen Ortsteilen der Fall sei. Nikolausberg ist noch ein eigenständiger Ortsteil.

Herr Markschies weist auf die entstehenden Kosten hin, die der Ortsrat sicherlich nicht tragen könne

Herr Rudoph erwidert, dass der Abbau der Schilder sicherlich auch ohne Kosten möglich sei.

Der Ortsrat lehnt die Anregung mit 4 Ja-Stimmen zu 5 Nein- Stimmen ab

Der Ortsrat lehnt die Anregung mit 4 Ja-Stimmen zu 5 Nein- Stimmen ab.

 

 
 

zurück