zurück
 
 
3.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen
TOP: Ö 8.1
Gremium: Ortsrat Weende/Deppoldshausen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 16.02.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:50 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Thiehaus Weende, Breite Str. 17, 37077 Göttingen-Weende
Ort:
Inter/085/12 Interfraktionelle Anregung betr. der Öffnungszeiten im Freibad Weende
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:Interfraktionell   
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Ortsbürgermeister Vaupel bringt die Anregung ein und begründet diese. Er ergänzt, dass die GoeSF die Besucherstatistik nicht auf Grundlage der tatsächlichen Öffnungstage berechne. Da Weende stets die kürzeste Öffnungsdauer hat, blieben die Gesamtbesucherzahlen auch hinter den anderen beiden Freibädern

 

Frau Abramoswskihrt aus, dass sie von der Homepage der GoeSF die Öffnungsdauer und Gesamtbesucherzahlen der Freibäder herausgesucht habe. Demnach belege Weende, vor Grone, den 2. Platz bei den Besuchern pro Tag. Sie verweist auf folgende Statistik:

 

Öffnungszeiten

2011

Öffnungstage

Besucher pro Tag

Brauweg

13.05. 11.09.2011

90528

121

748,17

Grone

23.04. 13.09.2011

37396

142

263,35

Weende

26.05. 26.08.2011

34266

92

372,46

 

Herr Arnold äert sein Betroffenheit über die vorgestellten Pläne für das Freibad Weende. Im letzten Jahr sei das Wetter sehr schlecht gewesen, denn in den Vorjahren habe Weende stets 60.000 Besucher gehabt. Die Finanzplanung sehe für das Weender Freibad keine finanziellen Mittel mehr vor, so dass es am Sportausschuss und dem Rat der Stadt Göttingen nge, der GoeSF die Richtung vorzugeben. Der Förderverein müsse versuchen die Sanierungspläne in Höhe von 4,5 Mio. € der Stadt Göttingen/ GoeSF aufzuschlüsseln und Alternativen aufzuzeigen. Er schlage eine Beteiligung des Ortsrates, bei einem entsprechenden, positiven Ratsbeschluss, mit bis zu 25.000,-€ an den Sanierungsmaßnahmen vor.

 

Herr Vaupel ergänzt, dass die vorgestellte Präsentation der GoeSF auf deren Homepage (www.goesf.de) abrufbar ist. Er habe das Gefühl, dass die Verwaltung davon ausgehe, dass sich der Ortsrat nach dem Abriss der alten Weender Festhalle auch das Weender Freibad ohne größere Gegenwehr nehmen lasse.

Der Ortsrat beschließt einstimmig:

Die Mitglieder Rates der Stadt Göttingen mögen dem Aufsichtsrat der GoeSF GmbH den Weisungsauftrag erteilen, dass das Weender Freibad in der Badesaison 2012 die gleichen Öffnungszeiten erhält, wie das Freibad am Brauweg. Dies soll gelten für die jährliche Länge der Öffnungszeiten ebenso wie für die tägliche Öffnungsdauer.

Im Speziellen sollen sich auch die Mitglieder des städtischen Sportausschusses für dieses Anliegen einbringen.

 

 
 

zurück