zurück
 
 
3.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen
TOP: Ö 6.2
Gremium: Ortsrat Weende/Deppoldshausen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 16.02.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:50 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Thiehaus Weende, Breite Str. 17, 37077 Göttingen-Weende
Ort:
11Vw/108/12 Haushaltsplanentwurf 2012 - Haushaltsansätze, zu denen der Ortsrat zu hören ist
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:11-Verwaltungsstellen   
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Wolf erläutert die Vorlage.

 

Der Ortsrat bittet die Verwaltung bei folgenden Positionen im Haushaltsplan um nähere Erläuterungen.

 

1.      Wie hoch ist der Ansatz über die zu erwartenden Mieteinnahmen der Festhalle Weende im Haushaltsjahr 2012?

2.      Im Investitionsplan der Stadtbibliothek sind für die Anschaffung von Medien in den Zweigstellen 44.000,-€ veranschlagt. Der Ortsrat bitte um Auskunft welche Medien für die Zweigstelle in Weende beschafft werden sollen und welche Kosten hierfür veranschlagt sind.

Anmerkung der Verwaltung:

Der Medienetat ist auf gesplittet in Zentralbibliothek und alle Zweigstellen und beinhaltet neben den Buchbinderkosten auch weitere Kosten für die Einarbeitung. Auf die Zweigstelle Weende wurden von der Kostenrechnung 10.800€, das wurde vor ca. 4 Jahren nach Bestandsgrößen festgelegt- für 2012 stehen zur Zeit 7.500 €r den Einkauf von Medien zur Verfügung, das setzt sich aus einem Sockelbetrag und einer Ausleihabhängigen Zuweisung aus dem Gesamtetat zusammen. Dieser Betrag wurde bisher immer vom Ortsrat aufgestockt und wenn es möglich war, für neue Projekte auch noch aus den Gesamtetatmitteln ergänzt. Gekauft werden Medien aller Art ( Bücher, CDs, Spiele) für die in Weende relevanten Zielgruppen: Familien, Kinder, Jugendliche. Welche Titel angeschafft werden, entscheidet die verantwortliche Zweigstellenleiterin auf der Grundlage des vorhandenen Bestandes, der Empfehlungen aus den Fachgremien und nach Leserwünschen

3.      Warum sind bei dem Sachkonto „Medien“ bei den Ortsratsmitteln Ansätze gebildet worden?

Anmerkung der Verwaltung

Hierbei handelt es sich um die Fortschreibung eines alten Haushaltsansatzes aus der Kameralistik. Der Ortsrat hat in 2005 Medien in Höhe von 2.000,-€ angeschafft, die auf die entsprechende Haushaltsstelle gebucht wurden. Sodann ist das Rechnungsergebnis als Ansatz fortgeschrieben, gleichwohl seit 2005 keine Buchungen im Bereich Medien erfolgt sind.

Die Ansätze des Haushaltsplanentwurfes zu denen der Ortsrat zu hören ist, werden zustimmend zur Kenntnis genommen.

 

 

 
 

zurück