zurück
 
 
2. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Sportausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Sportausschuss Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 14.02.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:15 - 19:27 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: "Sparkassen-Arena", Schützenplatz 1, 37081 Göttingen
Ort:
 
Beschluss

Herr Frey stellt die Schwerpunkte des Teilhaushaltes vor

Herr Frey stellt die Schwerpunkte des Teilhaushaltes vor. Die Turnhalle der Voigt-Realschule wird komplett saniert, womit bereits im letzten Jahr begonnen wurde. Weiterhin soll das Niveau der Ausstattung mit Sportgeräten in allen Hallen sowie die Höhe der Sportfördermittel gehalten werden. Des Weiteren wird die Sportentwicklungsplanung in diesem Jahr abgeschlossen und damit der Prozess der Fortschreibung des Sportkonzeptes in Gang gebracht.

Herr Güntzler schlägt vor, dass in dem ersten Absatz der Ziele auf Seite 129 die Jahreszahl 2011 und der Zusatz (mf) gestrichen werden.

Der Streichung der Jahreszahl 2011 stimmt Herr Frey zu, den Zusatz (mf) möchte er allerdings stehen lassen, da noch nicht ganz klar ist, wann das neue Sportkonzept, welches auf die derzeitige Sportentwicklungsplanung aufbaut, bearbeitet wird.

Frau Binkenstein erfragt, warum im Bereich „Zuweisungen und Zuschüsse für laufende Zwecke an private Unternehmen“ ein Rückgang von 55.000 und im Bereich „Zuweisungen und Zuschüsse für laufende Zwecke in den übrigen Bereich“ Mehraufwendungen von 70.000 Euro zu erwarten sind.

Herr Frey erklärt, dass der Rückgang um 55.000 Euro darauf zurückzuführen ist, dass die Sporthalle Godehardstraße nicht mehr betrieben wird und die Sparkassen-Arena nicht zur Stadt, sondern zur GoeSF gehört. Somit ist das Budget zum Betrieb der stadteigenen Sportanlagen zu kürzen. Die Erhöhung der Sportfördermittel um 70.000 Euro ist auf die Nutzung der Sparkassen-Arena durch die Sportvereine zurück zu führen, da mit einem erhöhten Aufkommen von Beihilfeanträgen zur Erstattung der Nutzungsentgelte zu rechnen ist. Kürzungen der allgemeinen Sportfördermittel sind für 2012 nicht vorgesehen.

Herr Holefleisch betont, dass die Sportfördermittel in diesem Jahr nicht gekürzt werden und bedankt sich beim Stadtsportbund für die verantwortungsvolle Handhabung der Vergabe städtischer Beihilfen an die Sportvereine.

Herr Dr. Häntsch befürwortet, dass es keine Kürzungen der Sportfördermittel geben soll. Auch die Zahlung der Übungsleiterpauschalen ist ein wichtiger Punkt, der weiterhin Bestand haben soll.

Herr Gruber bedankt sich als Vorsitzender des Stadtsportbundes für die zur Verfügung gestellten Fördermittel und betont, dass der Sport diese Fördermittel zu seiner Weiterentwicklung dringend benötigt.

Herr Güntzler teilt mit, dass es zu diesem Tagesordnungspunkt diesmal aus Termingründen keine 2. Lesung geben wird, da der Rat bereits in seiner Märzsitzung über den Haushalt beschließen wird. Änderungsanträge der Fraktionen müssten daher über den Finanzausschuss eingebracht werden. Deshalb bittet er um Abstimmung zu TOP 5.

Ergebnis: - einstimmig –

 

 
 

zurück