zurück
 
 
1. -konstituierenden- öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen
TOP: Ö 2
Gremium: Ortsrat Weende/Deppoldshausen Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 17.11.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 20:55 Anlass: Konstituierende Sitzung
Raum: Thiehaus Weende, Breite Str. 17, 37077 Göttingen-Weende
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Arnold teilt folgendes mit:

 

  1. Der Förderverein Freibad Weende e.V. habe Schwierigkeiten mit der Anerkennung der Gemeinnützigkeit. Problematisch sei, dass das Freibad nicht zu 100% in öffentlicher Hand liege, sondern über die Göttinger Sport- und Freizeit GmbH betrieben werde.
  2. Der Verlauf der Mahnstunde am Volkstrauertag habe eine rege Beteiligung gehabt. Er dankt allen Mitwirkenden und Teilnehmern.
  3. Die Genealogisch-Heraldische Gesellschaft habe zwischenzeitlich die Räume in der Verwaltungsstelle Weende bezogen.
  4. Am 25.11.2011 findet am Seniorenzentrum Weende das Richtfest des Neubaus statt, der Ortsrat ist hierzu eingeladen.
  5. Am 16.12.2011; 16.00 Uhr 18.00 Uhr (im Ratssaal) wird es für die Ortsratsmitglieder eine Infoveranstaltung zum NKomVG geben.
  6. Da seine Amtszeit als Ortsbürgermeister heute endet, bedankt er sich für die konstruktive Zusammenarbeit im Ortsrat und wünscht dem Ortsrat für die Zukunft alles Gute.

 

Herr Wolf teilt für die Verwaltung mit:

 

  1. Der Sitzungskalender für das Jahr 2012 wird den Ortsratsmitgliedern als Tischvorlage mit der Bitte um Kenntnisnahme verteilt.
  2. Die vom Ortsrat geforderte Sitzmöglichkeit an der Haltestelle Goldschmidtstraße wurde zwischenzeitlich aufgestellt.
  3. Stellungnahme betr. einer Schutzhülle für den Konzertflügel (Anlage 1).
  4. Stellungnahme betr. Ampelabschaltungen im Ortsteil Weende (Anlage 2).
  5. Der Rat der Stadt Göttingen hat am 11.11.2011 die neue Geschäftsordnung beschlossen. Anträge und Anregungen für die Ortsratssitzungen sind künftig 14 Tage (bis 09.00 Uhr) vor Sitzungstermin an die Verwaltungsstelle Weende zu richten.
  6. Verwaltungsseitig wird darauf hingewiesen, dass die Wahl des Ortsbürgermeisters für die Dauer der Wahlperiode (5 Jahre) erfolgt. Die Wahl für einen kürzeren Zeitraum ist unwirksam, ebenso die Vereinbarung über einen Rücktritt. Derartige Absprachen sind nichtig und entfalten keine Rechtswirkung.

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage 1 - Schutzhülle für den Konzertflügel (457 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Anlage 2 - Ampelabschaltungen im OT Weende (52 KB)      

 

 

 
 

zurück