zurück
 
 
39.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen
TOP: Ö 8
Gremium: Ortsrat Weende/Deppoldshausen Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 04.10.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:45 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Thiehaus Weende, Breite Str. 17, 37077 Göttingen-Weende
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Dr

Herr Dr. Kallmann verweist auf die Beschlussvorlage aus dem letzten Jahr, die als Tischvorlage vorliegt und stellt die einzelnen Punkte kurz dar.

 

Frau Tönsmann-Rätzke bittet darum, dass die Sicherung der Böschung Am Weendespring in der Priorität nach vorne verschoben wird.

 

Herr Ortsbürgermeister Arnold schlägt vor, dass die Sanierung oder ein Neubau des Feuerwehrhauses mit hoher Priorität aufgenommen wird.

 

Herr Vaupel ergänzt, dass die Verwaltung zwar die Erschließung des GVZ zugesagt habe, der Ortsrat diese aber auf seiner Prioritätenliste belassen solle, bis der Bau tatsächlich begonnen habe.

 

Herr Völkening schließt sich seinen Vorrednern an und ergänzt, dass man durch den Beschluss dem neuen Ortsrat auch nicht vorgreife.

Der Ortsrat beschließt einstimmig

Der Ortsrat beschließt einstimmig.

Die Verwaltung wird gebeten, Haushaltsplanentwurf 2012/2013 für folgende investive Maßnahmen ausreichende Mittel bereitzustellen:

Die Verwaltung wird gebeten, Haushaltsplanentwurf 2012/2013 für folgende investive Maßnahmen ausreichende Mittel bereitzustellen:

 

1.      Fortsetzung der Instandsetzungsarbeiten in und an der Verwaltungsstelle Weende.

2.      Sicherung und Befestigung der Böschung an der Weende in der Straße „Am Weendespring“.

3.      Sanierung oder Neubau, ggf. an einem anderen Standort, des Feuerwehrgerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Weende.

4.      Brückenerneuerung in der Mittelstraße.

5.      Verkehrssichere Gestaltung der Querung der Robert-Koch-Straße in Höhe der Straßeneinmündung „Goldschmidtstraße“.

6.      Fertigstellung des Fußweges „Am kleinen Wasser“.

7.      Verbesserung der Verkehrserschließung für das Gewerbegebiet Lutteranger in Verbindung mit der Erschließung GVZ Nord.

 

 
 

zurück