zurück
 
 
33. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses Umweltdienste
TOP: Ö 6
Gremium: Betriebsausschuss Umweltdienste Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 27.09.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:40 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Brandenburg sagt, dass aufgrund der erst späten Herbstferien in diesem Jahr und dadurch der der Werksausschuss im Oktober entfällt, steht die Gebührenkalkulation auf der heutigen Tagesordnung

 

Da der Werksausschuss im Oktober nicht statt findet, werden Eckpunkte der Gebührenkalkulationen im heutigen Werksausschuss vorgestellt. Des Weiteren teilt Herr Brandenburg mit, dass die Einladung für die Sitzung im November eine Woche früher versendet wird. Dadurch ist eine rechtzeitige Information an die Fraktionen gewährleistet.

 

Herr Apel erläutert an einer Präsentation die Eckpunkte der Gebührenkalkulationen 2012.

 

Auf die Frage von Herrn Vaupel, warum die Kostenträgermenge vom Frischwasserverbrauch konstant bleibt, antwortet Herr Apel, dass die Ursachen hierfür auch nicht bekannt sind. Denkbar wäre, dass in der heutigen Zeit bereits viele Haushalte mit sparsamen Geräten ausgestattet sind.

 

 

 
 

zurück