zurück
 
 
33. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses Umweltdienste
TOP: Ö 4
Gremium: Betriebsausschuss Umweltdienste Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 27.09.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:40 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
EB75/149/11 Entgegennahme und Feststellung des Jahresabschlusses 2010 des Eigenbetriebes Göttinger Entsorgungsbetriebe
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:75-Göttinger Entsorgungsbetriebe   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Dr

 

Herr Dr. Scherer übernimmt den Vorsitz und begrüßt die Mitglieder des Werksausschusses.

 

Herr Treffler (Wibera) stellt das Ergebnis der Prüfung des Jahresabschlusses vor. Herr Dr. Scherer fragt nach, wie es mit den Erlösen der Papiertonne aussieht. Herr Brandenburg antwortet, dass wieder kostendeckende Erlöse erzielt werden. Auf die Frage von Herrn Vaupel, welche Vorbereitungen für den kommenden Winter gemacht wurden, antwortet Herr Brandenburg, dass das Salzlager bereits mit 1000 Tonnen Salz aufgefüllt ist. Aufgrund der Lieferschwierigkeiten in den letzten 2 Jahren von Streusalz, fragt Herr Vaupel, ob es sinnvoll wäre, die Firmen vertraglich an die Einhaltung der Streusalzlieferung zu binden. Herr Brandenburg antwortet, dass es sich in letzten 2 Jahren nicht um normale Winterverhältnisse gehandelt hat und es zu europaweiten Lieferschwierigkeiten gekommen ist.

 

Beschlussvorschlag:

Die Beschlussempfehlung für den Rat wird vom Werksausschuss einstimmig genehmigt.

 
 

zurück