zurück
 
 
32. öffentliche Sitzung des Ortsrates Groß Ellershausen/Hetjershausen/Knutbühren
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Groß Ellershausen/Hetjershausen/Knutbühren Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 15.09.2011 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 20:45 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Hotel "Lindenhof", Dransfelder Str. 9, 37079 Göttingen-Groß Ellershausen
Ort:
FB61/882/11 54. Änderung des Flächennutzungsplans "Südlich Dransfelder Straße"
-Auslegungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Auf Vorschlag von Herrn Ortsbürgermeister Bock werden die Tagesordnungspunkte 4 und 5 gemeinsam behandelt

Auf Vorschlag von Herrn Ortsbürgermeister Bock werden die Tagesordnungspunkte 4 und 5 gemeinsam behandelt. Herr Ortsbürgermeister Bock begrüßt Herrn Uhlig vom Fachbereich Bauordnung und Vermessung. Herr Uhlig führt an Hand einer Plandarstellung des Gebietes aus, dass auf dem Gelände des Göttinger Tageblattes eine neue Druckhalle errichtet werden soll und auf dem Gelände des Hotel „Freizeit In“ weitere Stellplätze für PKW eingerichtet und eine Outdoor Erholungsfläche  ausgewiesen werden sollen. Um diese Baumaßnahmen durchführen zu können, muss der Flächennutzungs- und Bebauungsplan geändert werden. Die Frage von Herrn Rakebrandt zu geplanten Ersatzmaßnahmen im Elstal beantwortet Herr Uhlig. Alle Ersatzmaßnahmen für den neuen Bebauungsplan werden auf dem beplanten Gelände stattfinden. Herrn Uhlig sind entsprechende Ersatzmaßnahmen im Elstal nicht bekannt, Herr Uhlig sagt zu, dieses noch genau zu prüfen. Auf die Frage von Herrn Bock, ob bei der Planung die Trassenführung der geplanten 380 KV Leitung berücksichtigt wurde, führt Herrn Uhlig aus, dass die geplante 380 KV Leitung nicht über das Gebiet des Flächennutzungsplanes führt.

 

Von Seiten des Ortsrates liegen keine weiteren Fragen vor. Herr Ortsbürgermeister Bock unterbricht die Sitzung um 20:30 Uhr um den anwesenden Bürgern und Bürgerinnen Gelegenheit zu geben, Fragen an Herrn Uhlig zu stellen.

Herr Bartens bemängelt, dass bei bereits vorhandenen Werbetafeln nicht darauf geachtet wurde, eine Sichtbehinderung des Verkehres zu verhindern. Herr Uhlig sagt zu, dies bei neu aufzustellenden Werbetafeln zu berücksichtigen.

 

Herr Krusche fragt, ob ein Gewerbeentwicklungsplan und ein Ortsrandkonzept für den neuen Flächennutzungsplan vorhanden sind.  Herr Uhlig verneint dies und verweist in diesem Zusammenhang auf die Ausführungen in den Auslegungsbeschlüssen.

 

Herr Warmke fragt, ob das Anlegen eines Biotops direkt neben der Autobahn nicht dazu führt, dass Wildtiere verstärkt auf die Autobahn laufen. Herr Uhlig führt aus, dass viele Biotope direkt an der Autobahn errichtet werden. Es liegen keine Erkenntnisse über mögliche Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs vor.

 

Um 20:40 Uhr wurde die Sitzung von Herr Ortsbürgermeister Bock wieder eröffnet.

 

Anschließend nimmt der Ortsrat einstimmig zustimmend Kenntnis von folgendem Beschlussvorschlag:

Anschließend nimmt der Ortsrat einstimmig zustimmend Kenntnis von folgendem Beschlussvorschlag:

 

Beschlussvorschlag:

 

Beschlussvorschlag:

 

1.      Dem Entwurf zur 54. Änderung des Flächennutzungsplans „Südlich Dransfelder Straße“ wird zugestimmt.
Der Entwurf zur o. g. Änderung des Flächennutzungsplans wird mit seiner Begründung öffentlich ausgelegt.

2.      Die Verwaltung wird beauftragt, für die o. g. Änderung des Flächennutzungsplans die erforderliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

3.      Ziele und Zwecke der Planung:

·         Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen um den Bebauungsplan Göttingen-Groß-Ellershausen Nr. 6 aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln (Entwicklungsgebot gem. § 8 Abs. 2 BauGB)

·         Südlich der Produktionshallen des Göttinger Tageblatts und des Gebäudekomplexes des Hotels „Freizeit In“ Änderung der wirksamen Darstellung des Flächennutzungsplans von „Landwirtschaftliche Fläche“ in die Darstellungen „Gewerbliche Baufläche“ und „Grünfläche“ bzw. „Fläche für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft“

4.      Geltungsbereich:
Der Geltungsbereich dieser Flächennutzungsplanänderung liegt im westlichen Stadtgebiet, zwischen Autobahn 7 und dem Ortsteil Groß-Ellershausen.
Der Änderungsbereich grenzt im Norden an die heute Darstellung der gewerblichen Bauflächen südlich der Dransfelder Straße, im Osten an die Autobahn 7, im Süden an den Rehbach und im Westen an die alte Dransfelder Bahntrasse.
Maßgeblich ist die Darstellung im Flächennutzungsplan im Maßstab 1 : 5000.

 

 
 

zurück