zurück
 
 
36. öffentliche Sitzung des Ortsrates Elliehausen/Esebeck
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsrat Elliehausen/Esebeck Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 13.09.2011 Status: öffentlich
Zeit: 19:35 - 21:15 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Tennishaus 'Villa Rückhand', Diedershäuser Straße, 37079 Göttingen
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Ortsbürgermeister Dr

Herr Ortsbürgermeister Dr. Neumann begrüßt Frau Voges vom Fachdienst Stadtgrün und weist darauf hin, dass bereits zwei Ortstermine stattgefunden hätten.

 

Frau Voges erläutert, dass der Jugendhilfeausschuss im April die Spielplatzsanierung beschlossen habe. Der 1974 gebaute und in 1999 sanierte Spielplatz sei umgeben von Geschosswohnungsbau und Einfamilienhäusern und weise eine Fläche von 775 qm auf.

Im Umfeld gebe es 281 Kinder, von denen 24% unter 3 Jahre und 20% unter 6 Jahre alt seien. Damit entfielen auf die Altersgruppe von 6-12 Jahren 56%.

Der Zustand des Platzes sei sanierungsbedürftig; die Geräte seien abgespielt und die Aufenthaltsqualität gering.

Bei einem ersten Ortstermin sei die Fragestellung gewesen, welche positiven und negativen Punkte der bisherige Spielplatz mit sich bringe. Die Resonanz sei sehr groß gewesen; das GT habe über den Termin berichtet.

In die Planung mit aufgenommen worden sei der Wunsch nach einem Rasenplatz, Angebote für alle Altersgruppen und Maßnahmen gegen Hundekot.

Beim zweiten Ortstermin am 06.09.11 sei die Beteiligung leider nicht so groß gewesen. Bei diesem Termin sei die Planung vorgestellt worden, wie sie heute auch dem Ortsrat vorgelegt werde.

Geplant seien Abpflanzungen mit Blütensträuchern als Abgrenzung des Platzes. Entlang des anliegenden Weges werde ein Stahlmattenzaun mit einem Tor errichtet.

Der Platz werde in zwei Bereiche aufgeteilt.

Der Kleinkinderspielbereich erhalte eine Sandmulde, einen Sitzplatz, einen Spieltisch, ein Spielhaus und eine Kleinkinderschaukel mit Fallschutzmatten. Abgeschirmt werde dieser Bereich mit einem kleinen Rasenwall.

Der Bereich für ältere Kinder werde mit einem Balancierparcours (mit Turm und Rutsche), einem Baumpodest auf mittlerer Höhe, einem Sitzplatz und einem Reck neu ausgestattet. Die vorhanden Doppelschaukel bleibe erhalten.

Die Planung sei beim Ortstermin positiv aufgenommen worden.

Die Fertigstellung könne im Frühjahr 2012 erfolgen, sofern heute der Ortsrat, wie auch der Jugendhilfeausschuss am 15.09.11 der Planung zustimmen würden.

Erfolgen müsse eine Ausschreibung mit einem Volumen von etwa 50.000 Euro und einer Laufzeit von etwa zwei Monaten.

 

Herr Ortsbürgermeister Dr. Neumann stellt fest, dass damit der städtische Etat ausgereizt sei und bei Sonderwünschen möglicherweise der Ortsrat einspringen müsse.

 

Frau Voges erklärt, dass dies möglich sei, sofern noch ausreichend Platz vorhanden wäre.

 

Auf die Nachfrage von Herrn Dr. Wiedemann nach den angedachten Holzgestellen aus Robinienholz antwortet Frau Voges, dass sie davon ausgehe, dass das Holz nachhaltig angebaut und nicht importiert sei.

 

Herr Dr. Wiedemann weist darauf hin, dass auf dem alten Spielplatz sich ständig Wasserpfützen gebildet hätten.

 

Frau Voges erläutert, dass der vorhandene Feinkies leider stark verdichtet sei und ständig aufgelockert werden müsse. Sie sagt zu, den Hinweis an den Fachbereich Jugend weiter zu leiten.

 

Herr Ortsbürgermeister Dr. Neumann dankt Frau Voges für die Vorstellung der Planung und regt an, gemeinsam eine Eröffnungsfeier auszurichten.

 

 

 
 

zurück