zurück
 
 
36. öffentliche Sitzung des Ortsrates Elliehausen/Esebeck
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Elliehausen/Esebeck Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 13.09.2011 Status: öffentlich
Zeit: 19:35 - 21:15 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Tennishaus 'Villa Rückhand', Diedershäuser Straße, 37079 Göttingen
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Ortsbürgermeister Dr

Herr Ortsbürgermeister Dr. Neumann begrüßt Herrn Fiedler von den Göttinger Entsorgungsbetrieben.

 

Herr Fiedler gibt zunächst einen Überblick über fertig gestellte Maßnahmen und führt aus, dass die aktuellen Maßnahmen im Bereich des Elliehäuser Angers sich nahtlos in 2012 bis zur Feuerwehr und bis in den Wellweg hinein erstrecken werden. Möglicherweise werde der gesamte Wellweg einbezogen.

Die betroffenen Anwohner seien vor fünf Monaten zu einer Informationsveranstaltung eingeladen worden.

Im Jahr 2013 seien keine Maßnahmen vorgesehen. Für 2014/15 sei geplant, den Bereich bis zum Gesundbrunnen zu sanieren. Im Zuge dieser Maßnahmen ergäben sich viele Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Attraktivität dieses Straßenzuges.

 

Auf die Frage von Frau Zimmering-Buss, warum in 2013 nichts vorgesehen sei, antwortet Herr Fiedler, dass dringendere Maßnahmen in anderen Bereichen anlägen.

 

Auf die Frage von Herrn Ernst nach dem anstehenden Kirmesumzug antwortet Herr Fiedler, dass es mit dem Kirmesausrichter bereits Kontakt gegeben habe und eine Klärung herbeigeführt worden sei.

 

Auf die Frage von Herrn Ernst, wann mit einer Sanierung im Bereich Esebecker Straße / Unterm Hoppenberge zu rechnen sei, antwortet Herr Fiedler, dass dies vielleicht in den Jahren 2018/19/20 realisiert werde.

 

Auf den Hinweis von Herrn Dr. Wiedemann hinsichtlich eines Rückbaus der Fußwege im Wellweg entgegnet Herr Ernst, dass sich für diesen Vorschlag im Ortsrat keine Mehrheit gefunden habe und die Bürgerinnen und Bürger einen Fußweg in erhöhter Form behalten wollten.

 

Herr Fiedler führt aus, dass eine Chance für eine solche Maßnahme für das Jahr 2014 bestehe, da in 2012/13 vorbereitende Maßnahmen getroffen würden.

 

Auf Bitten von Herrn Ortsbürgermeister Dr. Neumann sagt Herr Fiedler zu, eine Presserklärung mit den heute gemachten Aussagen zu erstellen und dem Ortsrat zukommen zu lassen.

 

Herr Ernst merkt an, dass die Ankündigung im Blick einen Tag vor Beginn der Baumaßnahmen unglücklich gewesen sei.

 

Herr Fiedler erklärt, dass der Baubeginn seit der Bürgerinformation festgestanden habe.

 

Auf die Frage von Herrn Rakebrandt, warum der Ortsrat nicht informiert gewesen sei, antwortet Herr Fiedler, dass er diese Anregung gerne mitnehme. Bisher habe es keine Schwierigkeiten gegeben, die Anwohner über die Sanierungsmaßnahmen direkt zu informieren.

 

Herr Dr. Wiedemann weist darauf hin, dass es nicht um die speziellen Sanierungsmaßnahmen gehe, sondern dass der Ortsrat informiert sein müsse, wenn Baustellen eingerichtet würden.

 

Herr Ernst ergänzt, dass der Ortsrat einen groben Zeitplan erhalten habe. Jedoch sei nicht bekannt gewesen, dass es im September 2011 losgehe.

 

Auf die Frage von Frau Reiß, warum die Straße „In der Klappe“ asphaltiert und der „Elliehäuser Anger“ gepflastert werde, antwortet Herr Fiedler, dass die Entscheidung im Fachbereich Tiefbau getroffen werde und möglicherweise gestalterische Gründe habe.

 

 

 
 

zurück