zurück
 
 
42. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 11
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 15.09.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:02 - 18:09 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Jugendherberge Göttingen, Habichtsweg 2, 37075 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Broistedt erläutert, dass man die Trägerschaft für die Ganztagsschule an der Höltyschule ausgeschrieben und zwei Bewerbungen erhalten habe

 

Frau Broistedt erläutert, dass man die Trägerschaft für die Ganztagsschule an der Höltyschule ausgeschrieben und zwei Bewerbungen erhalten habe. Die Bewerbungen des ASC und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) seien gleichwertig, wobei der ASC einen sportbezogenen Ansatz verfolge, die AWO hingegen einen situationsbezogenen. Die Schulleitung habe sich für den ASC als Träger ausgesprochen, weshalb man heute vorschlage, dem ASC die Trägerschaft zu übertragen.

 

Frau Oldenburg weist auf die mangelhaften Rahmenbedingungen hin. Die Zusage, dass keine Hortgruppen geschlossen werden sollten, sei nicht eingehalten worden. Zudem gebe es im Konzept eine Betreuungslücke am Freitag. Frau Broistedt entgegnet, dass dem Hölty-Hort seine derzeitigen Räume gekündigt worden seien. Die Kinder, die dort betreut werden, könnten aber in den Ganztagsangeboten, welche aus einer Hortgruppe sowie zwei Gruppen „Kids-Club“ bestünden, aufgefangen werden. Zudem würden diese Angebote auch die Betreuungslücke am Freitag füllen.

 

Frau Behbehani bedauert, dass der Hölty-Hort seine Räume verloren habe, da es sich um eine gute Einrichtung handele. Man habe zusammen mit der Elterninitiative versucht, das Angebot zu halten, aber die Situation sei nicht zu ändern gewesen.

 

Frau Behbehani stellt die Vorlage der Verwaltung zur Abstimmung. Die Vorlage wird einstimmig genehmigt.

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Beschlussvorschlag:

 

1. Die ASC Kinderbetreuungs-gGmbH erhält den Zuschlag für die Trägerschaft für die Nachmittagsangebote im Rahmen des Ganztagsbetriebs an der Höltyschule.

 

2. Die Verwaltung wird beauftragt, einen entsprechenden Kooperationsvertrag mit dem Träger abzuschließen.

 
 

zurück