zurück
 
 
31. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Gleichstellungs- und Personalausschusses
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Personal, Gleichstellung und Inklusion Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 27.06.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:45 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum THORN (126), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Suermann teilt mit,

§         das Land Niedersachsen habe im Mai 2011 die inhaltsgleiche Übernahme des Tarifergebnisses für die Beamtinnen und Beamten beschlossen. Die Besoldungsanpassung habe die Stadt Göttingen mit der Juli-Zahlung rückwirkend umgesetzt.

§         im Rahmen des Haushaltssicherungskonzeptes habe der Rat die Reduzierung von 50 Planstellen bis zum Jahr 2016 beschlossen. Die Verwaltung verteilt hierzu eine Tischvorlage (s. Anlage) und gibt einen Sachstandsbericht.

§         um 17.00 Uhr finde eine Veranstaltung der Bündnis 90/Die Grünen-Ratsfraktion zum Thema Personalentwicklung im Ratssaal statt, daher werde er die Ausschusssitzung frühzeitig verlassen.

 

Herr Käse berichtet,

§         im Rahmen einer EU-Studie zur Erreichbarkeit von Kommunen habe die Stadt Göttingen von 187 Kommunen den 8. Platz erzielt.

§         für die nächste Sitzung des Gleichstellungs- und Personalausschusses sei ein Bericht über E-Government bei der Stadt Göttingen vorgesehen.

§         um das Ziel der interkulturellen Öffnung der Verwaltung bei den Auszubildenden verstärkt zu verfolgen, habe in Zusammenarbeit mit der KGS am 22.06.2011 ein „Schnuppertag“ stattgefunden. Von den 20 interessierten Schülerinnen und Schülern hatten 12 Personen einen Migrationshintergrund.

§         die 6 Anwärterinnen und Anwärter haben ihre Prüfung bestanden, von den 12 Auszubildenden zu Verwaltungsfachangestellten habe eine Person die Prüfung leider nicht bestanden.

 

Frau Müller verteilt die Expertise „Gewaltfreies Leben für Migrantinnen in Göttingen“ sowie einen Faltplan des Landesfrauenrats Niedersachsen e.V., in dem das Leben von Dorothea Schlözer, der ersten Doktorin der Philosophie, zusammengefasst ist. Sie weist auf eine Veranstaltung zur „Kommunalwahl 2011 – Was haben die Frauen in Göttingen davon?“ am 30.08.2011 im Holbornschen Haus hin und lädt zu einer gemeinsamen Diskussionsrunde mit dem Frauenforum und den Vorsitzenden der im Rat der Stadt Göttingen vertretenen Fraktionen ein.

 

Sodann wird die Beratung des Tagesordnungspunktes 6 vorgezogen.

ALLRIS® Test-Dokument HTML Konvertierung

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Haushaltssicherungskonzept Nr. 11.6 (1166 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Expertise komplett (609 KB)      

 

 

 
 

zurück