zurück
 
 
15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Sportausschusses
TOP: Ö 3
Gremium: Sportausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 10.05.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 18:30 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Haus des Sports, Sandweg 5, 37083 Göttingen
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Frey teilt mit, dass das Thema um die weitere Entwicklung der BSA Maschpark für den Sportausschuss nicht neu ist, sondern in der letzten Sitzung bereits angesprochen wurde

Herr Frey teilt mit, dass das Thema um die weitere Entwicklung der BSA Maschpark für den Sportausschuss nicht neu ist, sondern in der letzten Sitzung bereits angesprochen wurde. Es ist geplant, einen Fußballplatz zu entfernen und zusammen mit dem Bereich der alten Treppchenhäuser zu einer Gewerbefläche umzufunktionieren. Der Sportplatz wird nicht ganz aufgegeben, so dass der Stadt Göttingen Sportplatz und Gewerbefläche zur Verfügung stehen. Nach dem Verkauf von Gewerbeflächen, soll mit den erzielten Verkaufserlösen der jetzige Hartplatz der BSA zu einem Kunstrasenplatz umfunktioniert werden. Nach dem Umbau bleiben im Maschpark dann noch ein Kleinfeld mit Naturrasen, der A-Platz und der neue Kunstrasenplatz. Dadurch hat man zwar weniger nutzbare Quadratmeter für den Sport, aber mehr nutzbare Felder, da der Hartplatz kaum noch genutzt wird.

 

Herr Frey weist auf die Rückseite der aktuellen Freizeitarena Nr. 28 hin, auf der alle geplanten Veranstaltungen für das Jahr 2011 aufgeführt sind. Besondere Highlights sind die Testspiele der mexikanischen- und der australischen Damen-Fußballnationalmannschaften im Juni, sowie das U17 Länderspiel Italien gegen Niederlande im September.

 

Herr Dr. Häntsch fragt, was die Besonderheit der Mitternachtssauna ist und was diese Veranstaltung mit dem Sportausschuss zu tun hat.

 

Herr Frey betont, dass die Freizeitarena nicht nur für den Sportausschuss gedacht ist, sondern auch als Werbung für die GoeSF an alle Haushalte verteilt wird. Die Besonderheit der Mitternachtssauna ist, dass das Angebot für den Gast an diesem Tag vielfältiger als sonst ist. Es werden zum Beispiel mehr Massagen, besondere Aufgüsse und andere Besonderheiten angeboten. Außerdem ist die Sauna bis 24.00 Uhr geöffnet, so dass sich die Gäste mehr Zeit in unserer Saunalandschaft lassen können.

 

Herr Holefleisch befürwortet die für die Zukunft der BSA Maschpark entwickelte Konzeption.

 

Herr Thielbörger unterstützt die Erläuterung von Herrn Frey bezüglich des Maschparkes, versteht aber nicht, dass der Bauausschuss den Plänen, wie im Göttinger Tageblatt berichtet, einstimmig zustimmt.

 

Herr Perriello hat keine Bedenken, dass in Zukunft zu wenig Sportfläche im Maschpark besteht. Der B-Plan sollte beschlossen werden, dann sollte die Fläche vermarktet werden und mit dem Geld der Vermarktung sollte der Kunstrasenplatz dann zeitnah gebaut werden.

 

Herr Henze verweist zu diesem Thema noch einmal auf das Protokoll der vergangenen Sportausschusssitzung. Bei dem Bauausschuss am vergangenen Donnerstag wurde, wie hier, besprochen, dass man einen Rotgrand-Platz verliert, der aber sowieso nicht genutzt wird und einen Kunstrasenplatz dazugewinnt, der höchstwahrscheinlich mehr Zuspruch erntet. Allerdings muss man mit den Nutzern sprechen, da bei einem Kunstrasenplatz höhere Nutzungsgebühren anfallen werden. Eine Kritik an der Maschpark-Idee hält er nicht für notwendig. Er betont aber, dass die Politik darauf achten soll, dass der Kunstrasenplatz auch so schnell wie möglich gebaut werden soll. Ein genauer Zeitpunkt kann aber noch nicht angegeben werden.

 

Herr Frey weist auf die Eröffnung der Radrennbahn vom Tuspo Weende hin. Diese Veranstaltung findet am 21.05.2011 statt.

 

Herr Frey berichtet, dass die Lärmemission auf dem Sportplatz von GW Hagenberg, auf Grund einiger Anwohnerbeschwerden, durch ein Büro für Akustik gemessen werden soll. Einschränkungen für den Sportbetrieb sind voraussichtlich nicht zu erwarten.

 

 

 

 
 

zurück