zurück
 
 
28.öffentliche Sitzung des Ortsrates Holtensen
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsrat Holtensen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 22.03.2011 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 21:50 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Gasthaus "Wille", Lenglerner Str. 37, 37079 Göttingen-Holtensen
Ort:
FB61/832/10 Bebauungsplan Göttingen-Holtensen Nr. 13
"Am Stadtwege"
- Aufstellungsbeschluss
- Anordnung der Umlegung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung Beteiligt:11-Verwaltungsstellen
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Scharf erläutert die ausgehängten Pläne

Herr Scharf erläutert die ausgehängten Pläne. Der erste Teil der Planungen sei bereits umgesetzt. Nun soll wegen der Nachfrage nach neuem Bauland für freistehende Häuser ein weiterer Bereich entwickelt werden. Dies sei auch Konsens des Baulandmanagements gewesen und im Leitbild 2020 festgeschrieben.

Heute handele es sich lediglich um den Aufstellungsbeschluss. In diesem geht es im ersten Teil um weitere 15 Plätze. Ggfls könne noch ein dritter Abschnitt folgen. Die erforderlichen Grundstückskäufe seien aber bisher gescheitert.

Wie im Plan ersichtlich sei aber ein Spielplatz, ein Blockkraftheizwerk und Grünflächen bereits vorgesehen. Auch soll die geplante Ausgleichsfläche aus dem letzten Plan hier Berücksichtigung finden.

 

Die zeitlichen Vorgaben seien so angedacht, dass für die Erschließung im Haushaltsplan 2012 die Mittel etatisiert werden.

 

Herr Ortsbürgermeister Wille erläutert weitergehend, dass die Erschließung über „Am Stadtweg“ erfolgen soll.

Frau Brückner fragt nach den Planungen für ein Regenwasserrückhaltebecken. Herr Scharf führt aus, dass dieses bereits im 1. Abschnitt vorgesehen sei.

 

Auf die Frage von Frau Schultz nach einer Durchflussmulde, verweist Herr Scharf auf die Göttinger Entsorgungsbetriebe.?

Frau Busch fragt nach, ob denn die Planungen für das neue Baugebiet und die Sanierungsplanungen parallel laufen? Dies wird von Herrn Scharf bejaht. Es sei nun natürlich wichtig, dass die Mittel für den Haushaltsplanentwurf 2012 eingestellt werden.

 

Auch Herr Ortsbürgermeister Wille macht nochmals deutlich, dass in 2012 die Sanierung der Schmutzwasserkanäle und der Beginn der Erschließung des neuen Baugebietes erfolgen soll.

 

Herr Mecke weist darauf hin, dass der Graben der Interessentenschaft „aufgebrochen“ werden muss.

Der Ortsrat beschließt einstimmig:

Der Ortsrat beschließt einstimmig:

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt Göttingen möge beschließen:

 

1.   Für den nachfolgend aufgeführten Geltungsbereich wird der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Göttingen-Holtensen Nr. 13 „Am Stadtwege“, gefasst.

 

2.              Die Verwaltung wird beauftragt, für den Bebauungsplan Göttingen-Holtensen Nr. 13 „Am Stadtwege“, das erforderliche Verfahren mit Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden einzuleiten.

 

3.               Zur Verwirklichung des Bebauungsplanes Göttingen-Holtensen Nr. 13 „Am Stadtwege“ wird gemäß § 46 Absatz 1 BauGB das Umlegungsverfahren angeordnet.

 

Geltungsbereich:

 

Das Plangebiet liegt am südöstlichen Siedlungsrand des Ortsteils Holtensen, zwischen Domänenweg im Norden und dem ehem. Domänengut im Süden, einer Grünfläche und eine Feldscheune im Westen und einer landwirtschaftlichen Fläche im Osten.
Maßgeblich für die Abgrenzung ist die zeichnerische Darstellung des Bebauungsplanes im Maßstab  1:500.

 

Allgemeine Planungsziele:

 

§      Entwicklung von Wohnbauflächen zur Deckung der Wohnbedürfnisse der Bevölkerung

§      Sicherung einer stabilen, ausgewogenen Bevölkerungsentwicklung

§      Sicherung vorhandener Infrastruktureinrichtungen

§      Besondere Anforderungen an Klimaschutz und Energiekonzept

 

 
 

zurück