zurück
 
 
30. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Wohnungsbau
TOP: Ö 7
Gremium: A. f. Soziales, Integration, Gesundheit und Wohnungsbau Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 04.05.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:05 - 19:40 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Ratssaal des Neuen Rathauses, Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Melzer erläutert die Planungen zum Bauvorhaben Holtenser Landstraße  2 – 28 an Hand einer Präsentation, die allen Ausschussmitgliedern vorliegt.

 

Herr Arndt dankt für die ihm nunmehr vorliegende Planung von nur noch 4 Gebäuden, in der die Anregungen seiner Fraktion und der Bürgerschaft aufgenommen wurden. Die ursprüngliche Planung hätte eine zu große Verdichtung der Bebauung vorgesehen. Der Vorschlag der Kellerersatzräume sei aus seiner Sicht eine gute Lösung.

 

Auf Nachfrage von Herrn Dr. Hermann geht Herr Melzer auf die Details der Planung ein, so auch in Bezug auf die Barrierefreiheit.

 

 

 

 

Herr Dr. Hermann unterbricht die Sitzung um 18:15 Uhr für die Bürgerfragestunde.

 

Auf Nachfrage von Herrn Kunze erläutert Herr Melzer, dass die Gebäude in der Holtenser Landstraße von der Milden Stiftung finanziert würden.

 

Auf weitere Nachfrage von Herrn Kunze erläutert Frau Dr. Schlapeit-Beck, dass es keine Erkenntnis zum Zeitpunkt der Haushaltsgenehmigung gebe. Den Zuwendungsempfängern würden hieraus keine Probleme erwachsen. Die Bürgerinitiative Holtenser Landstraße spricht den Dank für die nunmehr vorgestellte Planung aus.

 

Auf weitere Nachfragen zum zeitlichen Ablauf erläutert Herr Melzer die Planungen.

 

Herr Kunze bedauert das Fehlen des Göttinger Tagesblattes und des Stadtradios bei den Sitzungen des Ausschusses für Soziales und Wohnungsbau. 

 

Ende der Bürgerfragestunde: 18:22 Uhr.

 

 

 

 

 

 
 

zurück