zurück
 
 
41. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke
TOP: Ö 10
Gremium: Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 23.04.2009 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 20:40 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB61/642/08 Bebauungsplan Göttingen Nr. 216 - TP 1, 1. Änderung "Hermann-Föge-Weg" sowie Örtliche Bauvorschrift (ÖBV) zur o.g. Bebauungsplanänderung
- Auslegungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr U verweist auf die mit der Ladung versandte Vorlage und erläutert diese

 

Herr Dienberg verweist auf die mit der Ladung versandte Vorlage und erläutert diese. Der Bebauungsplan solle an den Bestand angepasst werden; Ziel sei es, den Nutzungsansprüchen der hier im Laufe der Jahre angesiedelten gewerblichen und freiberuflichen Nutzungen einerseits, sowie den Nutzungsansprüchen der Wohnnutzung anderseits gleichermaßen gerecht zu werden. Ferner solle der Erhalt der grünen Innenflächen auch auf der Ebene Bauleitplanung abgesichert werden. Die Planung sei auf die Entwicklungswünsche des Max-Planck-Institutes abgestimmt worden; mit dem vorgeschlagenen Bebauungsplan seien keine Beeinträchtigungen dieser Einrichtung verbunden.

 

Auf Nachfrage von Herrn Wedrins erläutert Herr Dienberg, dass für die Ansiedlung einer Kindertagesstätte der Bebauungsplan ggfs. neuerlich geändert werden müsse.

Sodann beschließt der Ausschuss einstimmig:

 

Sodann beschließt der Ausschuss einstimmig:

Der Verwaltungsausschuss möge beschließen:

Der Verwaltungsausschuss möge beschließen:

  1. Dem Entwurf für den Bebauungsplan Göttingen Nr. 216 - TP 1, 1. Änderung „Hermann-Föge-Weg“ mit Örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV) wird zugestimmt. Der Entwurf zum o. g. Bebauungsplan mit seiner Begründung sowie der Entwurf der ÖBV werden öffentlich ausgelegt.

2.      Die Verwaltung wird beauftragt, für den o. g. Bebauungsplan mit der ÖBV die erforderliche Auslegung gem. 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

3.      Ziele und Zwecke der Planung:

·         Steuerung der Nutzungsmischung

·         Überprüfung von Festsetzungen

4.   Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich umfasst den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplanes Göttingen Nr. 216 „Hermann-Föge-Weg“ TP 1. Die Fläche wird im Norden durch die nördliche Bebauung des Nikolausberger Weges, im Osten durch den Düstere-Eichen-Weg, im Süden durch die südliche Bebauung am Goldgraben und Westen durch die Hansenstrasse begrenzt. Maßgeblich ist die zeichnerische Darstellung im Maßstab 1: 1000.

 

 
 

zurück