zurück
 
 
15. öffentliche Sitzung des Ortsrates Herberhausen
TOP: Ö 3
Gremium: Ortsrat Herberhausen Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 20.01.2009 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 20:45 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Bürgerhaus Herberhausen, Eulenloch 6, 37075 Göttingen-Herberhausen
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Ortsbürgermeisterin Möhring

 

Frau Ortsbürgermeisterin Möhring

 

- weist darauf hin, dass sich der Ortsrat am Feuerwehrumzug beteiligt habe. Von den Mitteln in Höhe von 270 Euro, die die Ortsratsmitglieder dafür aufgebracht hätten, seien 250,55 Euro ausgegeben worden. Die Rechnungsbelege hierüber könnten jederzeit eingesehen werden.  Sie schlage vor, die restlichen 19,45 Euro für das Projekt „Obstbaumschnitt in Herberhausen“ zu verwenden und den Betrag an Herrn Grothey auszuzahlen.

 

  Herr Spangenberg spricht sich ebenfalls für diesen Vorschlag aus.

 

  Frau Eiselt empfiehlt, das Geld der Grundschule Herberhausen zur Verfügung zu stellen.

 

Herr Dr. Rudolph spricht sich dafür aus, über die Förderung des Projekts im Ortsrat zu beraten, wenn die Schule einen Finanzierungsbedarf sehe. Dann könne der Ortsrat einen größeren als den jetzigen Betrag zur Verfügung stellen.

 

Frau Eiselt zieht ihre Anregung zurück und stellt fest, dass Einverständnis im Ortsrat darüber bestehe, das Projekt der Grundschule finanziell zu fördern und hierüber zu gegebener Zeit einen gesonderten Beschluss zu fassen.

 

Der Ortsrat ist einstimmig mit dem Vorschlag von Frau Möhring einverstanden.

 

- - - - -

 

- führt aus, dass es sich bei den Rohren, die am südlichen Rand der B 27 von der Bushaltestelle „Luttertal“ bis zur Abzweigung nach Herberhausen an der Knochenmühle verlegt werden sollen, um eine Innenauskleidung der vorhandenen Abwasserrohre handele. Die vom Eigenbetrieb „Göttinger Entsorgungsbetriebe“ veranlasste Maßnahme sollte bis Ende 2008 fertig gestellt sein. Witterungsbedingt habe sich der Termin verschoben.

 

- - - - -

 

Frau Eiselt erklärt, die Tiefbauverwaltung der Stadt gehe davon aus, dass der Radweg an der B 27 im Jahre 2009 mit dem Straßenausbau zwischen Hoffmannshof und der Knochenmühle angelegt werde.

 

- - - - -

 

Herr Lockemann regt an, eine Änderung der Linienführung der Buslinie 10 dahingehend anzustreben, dass der Bus über die Henry-Dunant-Straße geführt werde.

 

Herr Ferensen vertritt die Auffassung, dass der Bus nicht in die Straße „An der Mühle“ einbieten kann.

 

Frau Eiselt weist darauf hin, dass eine solche Änderung wegen des bestehenden Linienplans nur schwer möglich sei.

 

Frau Ortsbürgermeisterin Möhring betont, der Ortsrat habe keinen Einfluss auf die Göttinger Verkehrsbetriebe. Sie schlage vor, erst einmal vorzufühlen, ob das möglich sei.

 

- - - - -

 

 

Herr Büthe teilt für die Verwaltung mit, dass die Wanderkarte fertig gestellt und es der Verwaltung jetzt gelungen sei, einen Sponsor für vier Tafeln zum Aushängen der Karte zu finden. Die näheren Einzelheiten sollen verwaltungsintern im Februar 2009 abgeklärt werden.

 

- - - - -

 

 

 
 

zurück