zurück
 
 
15. öffentliche Sitzung des Ortsrates Roringen
TOP: Ö 8
Gremium: Ortsrat Roringen Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 20.11.2008 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 22:05 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Roringen, Lange Str. 4, 37077 Göttingen-Roringen
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Ortsbürgermeister Caspers erläutert eine Übersicht über die Ortsratsmittel und eine Tischvorlage zur Vergabe der Zuschüss

 

Herr Ortsbürgermeister Caspers erläutert eine Übersicht über die Ortsratsmittel und eine Tischvorlage zur Vergabe der Zuschüsse, die dem Protokoll als Anlage 2 beigefügt ist.

Er führt aus, dass der Ortsrat nach dem derzeitigen Stand und bei Gewährung der Zuschüsse gemäß der Tischvorlage 484,51 EUR in das Jahr 2009 übertragen könne. Die Zuschüsse mit einer Gesamtsumme von 1.700,- EUR machten etwa 35 % des jährlichen Gesamtetats des Ortsrates aus. Im Vergleich zu anderen Ortsräten liege diese Quote über dem Durchschnitt. Die höher gewährten Zuschusssummen in den anderen Ortsräten seien dadurch möglich, dass diesen mehr Mittel zur Verfügung stünden.

Aufgrund der derzeitigen Vermietungssituation des Dorfgemeinschaftshauses müsse der Ortsrat sehen, wie er das drohende Defizit einschränken könne.

 

Herr Massow unterstreicht, dass das Defizit von 700,- EUR weh tue und dass sich der Ortsrat etwas einfallen lassen müsse. Eine Möglichkeit könne sein, dass den Vereinen bei Veranstaltungen mit Eintrittsgeldern das Haus nicht mehr kostenlos überlassen werde. Er schlage vor, bei der nächsten Vereinsvorständesitzung mit den Vereinen darüber zu reden.

Des weiteren müsse über eine andere Form der Betreuung des DGH nachgedacht werden. Dies werde in der heutigen Sitzung unter punkt 9.1 noch besprochen.

Eine andere Alternative zur Einsparung sei die Kürzung der Zuschüsse für die Jugendarbeit.

 

Herr Ortsbürgermeister Caspers führt aus, dass sich mit dem Stall Arte e.V. ein neuer Verein in Roringen gegründet habe. Dieser Verein habe für ein Jugendprojekt Mittel des Fachbereiches Jugend der Stadt aquiriert.

Die Möglichkeit der Förderung durch die Stadt könne eventuell auch anderen Vereinen offen stehen.

Hinsichtlich der Verwendung der gewährten Zuschüsse bitte er um Übersendung eines Kostennachweises.

 

Herr Massow schlägt vor, den Jugendpfleger Herrn Berg zu einer Sitzung einzuladen, damit dieser berichten könne, für welche Projekte Anträge gestellt werden können.

 

Frau Valena unterstützt den Vorschlag von Herrn Massow, dass die Vereine bei Veranstaltungen mit Eintrittsgeldern eine Miete für das DGH zahlen sollten. Aufgrund des Defizits sei aber auch die Kürzung der Zuschüsse in Betracht zu ziehen.

 

Herr Rosenplänter spricht sich dafür aus, die Zuschüsse in 2008 nochmals wie im Vorjahr zu vergeben und bis zur Vereinsvorständesitzung ein neues Finanzkonzept zu erarbeiten.

 

Herr Hollenbach stimmt zu, die Zuschüsse zur Jugendarbeit in diesem Jahr unverändert zu beschließen und auf einen Kostennachweis zu bestehen.

 

Herr Massow stimmt dem zu und weist darauf hin, dass der Ortsrat insgesamt noch kein Minus habe.

 

Herr Ortsbürgermeister Caspers erklärt, dass das Gießkannenprinzip beobachtet werden müsse.

Anschließend beschließt der Ortsrat einstimmig folgende Zuschüsse für die Jugendarbeit:

 

Anschließend beschließt der Ortsrat einstimmig folgende Zuschüsse für die Jugendarbeit:

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Vereinszuschüsse Tischvorlage 201108 (146 KB)      
Freiwillige Feuerwehr Roringen

 

Freiwillige Feuerwehr Roringen                            200,- EUR

Turnverein Roringen                                               350,- EUR

Schützenverein Roringen                                      200,- EUR

Evang. Kindergarten                                                           150,- EUR

Zweigstelle Bibliothek                                             250,- EUR

Mobile Bücherei                                                         65,- EUR

Kinderweihnachtsfeier                                            200,- EUR

Kinderkarneval (RoRoMo)                                      100,- EUR

Heimatverein (Betreuung Bolzplatz)                    200,- EUR

Kirmes                                                                        260,- EUR

Kirmes Kranzniederlegung                                                  55,- EUR

Volkstrauertag Kranzniederlegung                                    55,- EUR

 
 

zurück