zurück
 
 
14. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Herberhausen
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsrat Herberhausen Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 11.11.2008 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:55 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Bürgerhaus Herberhausen, Eulenloch 6, 37075 Göttingen-Herberhausen
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Grothey stellt das Projekt „Obstbaumschnitt in Herberhausen“ ausführlich vor

Herr Grothey stellt das Projekt „Obstbaumschnitt in Herberhausen“ ausführlich vor.

 

Auf die Frage von Frau Eiselt nach den Eigentumsverhältnissen antwortet Herr Grothey, Eigentümerin der Bäume sei die Stadt.

Er bejaht die Frage von Frau Eiselt, ob die Stadt vor Durchführung der Maßnahme ihr Einverständnis erklärt habe und verneint die Frage, ob die Stadt dafür eine Vergütung zahle.

 

Herr Büthe erklärt, dass für das Einverständnis kein Beschluss eines Gremiums erforderlich sei, da es sich um ein Geschäft der laufenden Verwaltung handele.

 

Frau Eiselt weist darauf hin, dass es Patenschaften für die Bäume gebe und der Obstbaumschnitt eine der Bedingungen für die Vergabe der Patenschaften sei. Sie bitte um Auskunft, warum diese Aufgabe jetzt von anderen wahrgenommen werden solle.

 

Herr Grothey antwortet, die Paten seien nicht besonders zu Pflegemaßnahmen aufgefordert sondern in die jetzt geplante Aktion eingebunden worden. Es handele sich um eine einmalige Maßnahme, um die Baumpaten zu unterstützen.

 

Auf die Frage von Frau Eiselt, warum zu dem Zuschuss der Toto-Lotto-Gesellschaft eine Cofinanzierung eingeplant sei, antwortet Herr Grothey, dass auch Maßnahmen erforderlich seien, die nicht mit dem Zuschuss finanziert werden können.

 

Frau Ortsbürgermeisterin Möhring bittet um Auskunft, ob bei den Herberhäuser Obsttagen im Oktober 2009 auch ein zertifizierter Pomologe anwesend sein werde. Ein solcher Fachmann könnte sich ggf. auch die privaten Bäume der Herberhäuser Einwohner ansehen.

 

Herr Grothey gibt dazu zu bedenken, dass es nur wenige solcher Fachleute gebe und sie sehr teuer seien.

 

Frau Eiselt weist darauf hin, dass es im Göttinger Raum zwar nicht zertifizierte, so doch aber sehr kompetente Pomologen gebe, deren Dienste preiswerter zu haben seien. Sie nenne hier  Herrn Jenssen von der gleichnamigen Baumschule, den Leiter des städtischen Stadtforstamtes, Herrn Levin und den Ratsherrn Herrn Scherer.

 

Herr Grothey erklärt, in Frage kommende Fachleute müssten nicht unbedingt eine Zertifikation aufweisen. Er werde sich daher mit den drei von Frau Eiselt genannten Herren bezüglich einer Teilnahme an den Herberhäuser Obsttagen in Verbindung setzen.

 

Herr Spangenberg erläutert den geplanten Fotowettbewerb und weist darauf hin, dass es sich um Fotos aus allen Jahreszeiten des Jahres 2009 für Obstbäume in der Herberhäuser Feldmark handeln müsse.    

 

Frau Ortsbürgermeisterin Möhring bedankt sich bei den Herren Grothey und Spangenberg für die Vorstellung des Projekts.

ALLRIS® Test-Dokument HTML Konvertierung

ALLRIS Dokumente

 

Dieses Dokument wurde von einem anderen Benutzer gerade erstellt und noch nicht auf dem Server gespeichert.

 

 

 
 

zurück