zurück
 
 
17. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 13.11.2008 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:24 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum THORN (126), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Schmidt und Frau Broistedt erläutern die ersten Ergebnisse der Elternbefragung, zu der nun ein schriftlicher Bericht vorl

 

Herr Schmidt und Frau Broistedt erläutern die ersten Ergebnisse der Elternbefragung, zu der nun ein schriftlicher Bericht vorliege, welcher im Wesentlichen die Resultate des Vorjahres bestätigen würde. Die Beteiligung sei mit knapp einem Drittel beinahe ebenso hoch wie im Vorjahr. Ebenfalls bestätigt habe sich der hohe zusätzliche Bedarf an Krippenplätzen, was, wenn auch in geringerem Umfang, auch für den Hortbereich gelte. Kleinräumige Auswertungen sowie eine Analyse des Rücklaufs bei unter Einjährigen stünden noch aus. Ebenfalls noch nicht abgeglichen seien die Bedarfsmeldungen aus der Elternbefragung mit jenen der Wartelisten. Endgültige Ergebnisse würden in der Fortschreibung der Kindertagesstättenbedarfs- und Ausbaustufenplanung veröffentlicht, was in der Sitzung im Dezember oder Januar vorgesehen sei.

 

Frau Müller-Schulte regt an, in künftigen Elternbefragungen auch nach dem Bedarf an integrativen Plätzen zu fragen, um über die gegenwärtige Nachfrage hinausgehende Bedarfsmeldungen erfassen zu können. Herr Schmidt meint, dass dies nicht notwendig sei, da alle Kinder, die einen Integrationsplatz benötigen, über die Frühförderstelle erfasst würden.

 

Herr Höfer fragt, wie sich die Änderungswünsche ausdifferenzieren würden. Frau Mätzke erläutert, dass es sich größtenteils um Änderungswünsche bezüglich der täglichen Betreuungszeit handeln würde, also Wünsche nach Dreiviertel- oder Ganztagsplätzen oder Betreuung zu Randzeiten. Dazu träte eine Zahl von als „demographische Übergänge“ bezeichneter Wünsche, also der Fall, in dem ein Kind z.B. einen Krippenplatz habe und für das nächste Kindergartenjahr einen Kindergartenplatz benötige. 

 

 

 
 

zurück