zurück
 
 
31. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke
TOP: Ö 12
Gremium: Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 04.09.2008 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:43 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB61/606/08 93. Änderung des Flächennutzungsplanes 1975 der Stadt Göttingen "Gewerbegebiet Siekanger"
- Bescheidung der Anregungen
- Feststellungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung Beteiligt:11-Fachbereich Personal und Organisation
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Wedrins regt an, diesen und den folgenden Tagesordnungspunkt zusammen zu behandeln; dieser Vorschlag stößt auf allgemeine Zustimmung

 

Sodann beschließt der Ausschuss nach kurzer weitere Diskussion jeweils einstimmig:

 

Sodann beschließt der Ausschuss nach kurzer weitere Diskussion jeweils einstimmig:

Der Rat der Stadt Göttingen möge beschließen:

Zu TOP 12:

 

Der Rat der Stadt Göttingen möge beschließen:

 

1.      Die zum Entwurf der 93. Änderung des Flächennutzungsplanes 1975 der Stadt Göttingen „Gewerbegebiet Siekanger“ im Rahmen der öffentlichen Auslegung vorgebrachten Anregungen werden entsprechend den Vorschlägen in der Anlage beschieden.

  1. Der Entwurf der 93. Änderung des Flächennutzungsplanes 1975 der Stadt Göttingen „Gewerbegebiet Siekanger“ wird mit seiner Begründung festgestellt.

 

Geltungsbereich:

Das Plangebiet wird im Norden durch die ICE-Trasse nach Kassel begrenzt. Im Osten grenzen die Kleingartenkolonien „Leineberg-West“ und „Hagenblick“ direkt an den Planbereich. Im Süden bildet der Siekgraben, der gleichzeitig die Gemarkungsgrenze zur Gemeinde Rosdorf darstellt die Grenze des Planbereiches. Die westliche Grenze verläuft an der Ostseite der vorhandenen Wendeschleife in Verlängerung nach Norden.

Es handelt sich um drei Flurstücke der Flur 6 Gemarkung Göttingen-Grone mit den Nummern: 778/000, 779/000 und 780/000, die insgesamt eine Größe von 7,2 ha aufweisen.

 

Allgemeine Planungsziele:

Der Bereich Siekanger soll zum Gewerbegebiet mit logistischem Schwerpunkt entwickelt werden. Diese drei Flurstücke wurden bislang nicht für Kleingärten genutzt. Sie sollen der flächenintensiven Logistiknutzung in diesem Bereich mehr Spielräume ermöglichen.

Das „Gewerbegebiet Siekanger“ soll der Stärkung des Logistikstandorts Göttingen als weitere Ergänzung des nordöstlich gelegenen GVZ dienen.

 

Maßgeblich für die Abgrenzung ist die zeichnerische Darstellung des Flächennutzungsplanes im Maßstab 1:5000.

 
 

zurück