zurück
 
 
13. öffentliche Sitzung des Ortsrates Roringen
TOP: Ö 8
Gremium: Ortsrat Roringen Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 22.05.2008 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 21:10 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Roringen, Lange Str. 4, 37077 Göttingen-Roringen
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Anfragen liegen nicht vor

 

Anfragen liegen nicht vor.

 

 

 

Einwohnerinnen und Einwohner fragen Ortsrat und Verwaltung

 

Herr Erdmann weist darauf hin, dass von den 120 Stühlen des Dorfgemeinschaftshauses lediglich noch 20 – 30 uneingeschränkt nutzbar und die restlichen stark verschmutzt seien.

 

Herr Pflugmacher antwortet, dass der Ortsrat bereits im letzten Jahr signalisiert habe, die Stühle reinigen zu wollen und derzeit die Freigabe des städtischen Haushalts abgewartet werden müsse. Im Haushalt stünden für das Inventar jedoch nur insgesamt 500,- Euro zur Verfügung.

 

Herr Dr. Ritzkowski fragt nach dem Grund für die Bauarbeiten am Menzelberg, der Ursache der Bautätigkeiten und ob die Arbeitszeiten geregelt seien.

 

Herr Ortsbürgermeister Caspers führt aus, dass ein Längsriss im Regenwasserkanal der Grund für die Bautätigkeiten sei. Die Maßnahme solle voraussichtlich drei Wochen dauern. Was die Arbeitszeiten angehe, so sei zu beobachten gewesen, dass die Arbeiter immer zeitig aufgehört, heute jedoch länger gearbeitet hätten.

 

Herr Dr. Ritzkowski weist darauf hin, dass es sich um eine 300 mm Leitung handele, die bei Starkregen das anfallende Wasser nicht aufnehmen könne. Jetzt werde lediglich ein Teilstück korrigiert.

 

Herr Bürger schlägt vor, am Ende der Sackgasse Am Menzelberg und am Laden eine Ruhebank aufzustellen.

 

Herr Ortsbürgermeister Caspers antwortet, dass am Menzelberg eine Bank gut vorstellbar sei, insbesondere weil der Ortsrat den Ausbau des Hohlweges angeregt habe. Vorrangig solle der Bereich aber einer Bebauung zur Verfügung stehen. Am Laden sei die vorgeschlagene Fläche privat, so dass man hier keinen Zugriff habe.

 

Herr Scharfenstein fragt nach der Zuständigkeit für das am Friedhof gelegene Transformatorenhäuschen, da der Anblick aufgrund von Beschmierungen insbesondere bei Beerdigungen nicht schön sei.

 

Herr Ortsbürgermeister Caspers antwortet, dass als Versorgungsträger die Eon-AG zuständig sein müsse.

 

Auf eine Bürgerfrage nach dem Fortgang der Straßenerneuerungen antwortet Herr Ortsbürgermeister Caspers, dass er sich entsprechend erkundigen werde.

 

Herr Bürger fragt, ob die Blaue Tonne auch in der Zukunft kostenfrei bleibe.

 

Herr Ortsbürgermeister Caspers antwortet, dass derzeit eine Kostenfreiheit zugesagt werde; Ausblicke in die Zukunft seien jedoch spekulativ.

 

 

 
 

zurück