zurück
 
 
10.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Grone
TOP: Ö 5.3
Gremium: Ortsrat Grone Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 29.11.2007 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:50 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Bürgerhaus Grone, Martin-Luther-Str. 10, 37081 Göttingen-Grone
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Uhlig erläutert, dass das Planfeststellungsverfahren für die Verbreiterung der BAB 7 und die entsprechenden Ausgleichsmaß

Herr Uhlig erläutert, dass das Planfeststellungsverfahren für die Verbreiterung der BAB 7 und die entsprechenden Ausgleichsmaßnahmen seit Jahren rechtskräftig ist. Bad Gandersheim habe aber nun nach den Protesten aus Grone und dem entsprechenden Ratsantrag von der FDP- Fraktion zugesagt, dass sie auf die ausgewiesenen Ausgleichsmaßnahmen verzichten, wenn wertgleiche Ersatzflächen gefunden werden, entweder in Grone oder an anderer Stelle im Stadtgebiet. Auch müssten die neuen Planungen für die Ersatzmaßnahmen für das Straßenneubauamt kostenneutral sein.

Herr Uhlig bittet den Ortsrat den weitern Verfahrensschritten zuzustimmen.

Herr Thielbörger hält dies für einen annehmbaren Vorschlag. Er dankt der Verwaltung für ihre Bemühungen bei der Umsetzung.

Frau Ortsbürgermeisterin Sterr dankt der Verwaltung auch für diesen Lösungsvorschlag. Sie fordert aber, dass die Ersatzflächen in Grone sein müssen. Als Augleichsflächen schlägt sie den Siekanger oder aber das seit langen Jahren geforderte Naherholungskonzept vor. Außerdem sei auch eine Maßnahme an den Teichen am Groner Freibad/ Salinenweg denkbar. Frau Dr. Zöllner schlägt vor einen Lückenschluss zwischen der Gronequelle und den Zufluss in die Leine zuschaffen.

 

Der Ortsrat Grone nimmt zustimmend, unter der Maßgabe, dass die Ausgleichsflächen in Grone liegen, von der Verwaltungsvorlage

 

Der Ortsrat Grone nimmt zustimmend, unter der Maßgabe, dass die Ausgleichsflächen in Grone liegen, von der Verwaltungsvorlage FB 61/537/07 Kenntnis.

 

 
 

zurück