zurück
 
 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Sportausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Sportausschuss Beschlussart: abgelehnt
Datum: Di, 13.11.2007 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 18:15 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Badeparadies, Windausweg 60, Raum 100
Ort:
GoeSF/011/07 Sportgeräte auf dem Stadtwall und am Kiessee (Antrag der Bündnis 90/Die grünen Ratsfraktion)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:Göttinger Sport- und Freizeit GmbH & Co. KG   
 
Beschluss

Herr Ayegh stellt den Antrag vor und betont, dass Läufer, die sich auf den Frühjahrs- oder Altstadtlauf vorbereiten wollen, einen Platz zum Aufwärmen vor dem Joggen brauchen

Herr Ayegh stellt den Antrag vor und betont, dass Läufer, die sich auf den Frühjahrs- oder Altstadtlauf vorbereiten wollen, einen Platz zum Aufwärmen vor dem Joggen brauchen. Darüber hinaus würde das Aufstellen von Trimmgeräten an den beiden wichtigsten Laufstrecken für Jogger in Göttingen natürlich die Attraktivität dieser Laufkurse erhöhen und den Bedürfnissen vieler nicht organisierter Sporttreibender entgegenkommen.

Herr Frey erläutert die Vorlage der Verwaltung und schlägt vor, dem Antrag der Bündnis 90/Die Grünen-Ratsfraktion nicht zuzustimmen. Sicherlich sei es sinnvoll die Attraktivität der Laufstrecken, vor allem um den Kiessee herum zu verbessern. Mit der im Antrag vorgeschlagenen Errichtung von Trimmgeräten würde dies aber nicht erreicht werden. Sie würden von den Läufern nicht angenommen werden, da kaum jemand sein Ausdauertraining durch Übungen an Geräten unterbrechen möchte. Sinnvoller ließe sich die Situation am Kiessee durch eine Beleuchtung der dunklen Wegeabschnitte verbessern, wie sie bereits  im „Integrierten Stadtentwicklungskonzept“ eingearbeitet wurde.

Frau Bank unterstützt den Gedanken, die Attraktivität von Laufstrecken durch eine verbesserte Ausleuchtung zu erhöhen und weist darauf hin, dass dazu auch Solarlampen genutzt werden sollten.

Herr Prof. Dr. Schröder schlägt vor, die Laufstrecken um den Stadtwall und den Kiessee mit Entfernungsmarkierungen zu versehen, um die Läufer über bereits zurückgelegte Strecken zu informieren.

Frau Bank fragt nach den Kosten der Ausleuchtung des Rundweges um den Kiessee bzw. nach den Kosten einer einzelnen Solarlampe.

Herr Frey erläutert, dass die Kosten für eine Ausleuchtung des Rundweges nicht ermittelt wurden und der Preis für eine einzelne Solarlampe ca. 3.500,00 € betragen würde.

Herr Dr. Häntsch und Herr Henze begrüßen den Gedanken, über eine Ausleuchtung des Weges um den Kiessee die Sportmöglichkeiten vor allem in der dunklen Jahreszeit zu verbessern.

Herr Tugcu unterstreicht in Vertretung von Herrn Holefleisch für seine Fraktion den Wunsch nach der Installation einiger Trimmgeräte.

Herr Ungerer hebt hervor, dass die Laufstrecken auf dem Wall sowie der Rundweg um den Kiessee primär dem Freizeitsport und der Erholung dienen. Eine Beleuchtung dieser Wege würde auch er begrüßen.

Herr Meyer macht deutlich, dass in nächster Zeit weder der Stadtwall noch der Weg um den Kiessee beleuchtet werden würden. Die dafür notwendigen Gelder sollten erst einmal in wichtigere Projekte in der Stadt investiert werden.

Herr Güntzler bittet nach Beendigung der Diskussion um die Abstimmung über den vorgelegten Antrag.

Abstimmungsergebnis: 1 Person dafür, 1 enthält sich, der Rest ist dagegen.

Damit ist der Antrag abgelehnt.

 

Herr Güntzler unterbricht um 17.17 Uhr die Sitzung und gibt den anwesenden Einwohnern Gelegenheit, Fragen an den Ausschuss zu stellen.

Herr Kunze stellt einige Fragen zur vergangenen Freibadsaison und zur Lage des Schwimmsports in Göttingen, welche sehr ausführlich von den Mitgliedern des Ausschusses und der Verwaltung beantwortet werden.

Herr Güntzler beendet um 17.30 Uhr die Bürgerfragestunde.

 

 
 

zurück