zurück
 
 
öffentliche Sitzung des Ortsrates Roringen
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsrat Roringen Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 20.06.2007 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 22:35 Anlass: Ordentliche Sitzung
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Massow trägt den o

Herr Massow trägt den o.a. Antrag vor.

 

Frau Valena stellt fest, dass es ohnehin die Pflicht des Ortsbürgermeisters sei, die Bevölkerung zu informieren. Insofern stelle sich die Frage, ob ein Beschluss gefasst werden müsse. Der Veranstaltung stimme sie zu, aber der Ortsrat könne nicht die Einwohnerinnen und Einwohner drängen, im Laden einzukaufen; der Ortsrat könne lediglich mit gutem Beispiel vorangehen.

 

Herr Massow erläutert, dass es die Pflicht des Ortsbürgermeisters sei, überparteilich und neutral zu informieren. Im Ortsrat sollte aufgrund der besonderen Situation ein Konsens hergestellt werden. Sofern das Vorhaben unstrittig sei, könne der Antrag zurückgezogen werden.

 

Frau Meyer führt aus, dass der Ortsbürgermeister monatlich in der Ortsratssitzung informiere und fragt, wer die Kosten für die Handzettel trage.

 

Herr Ortsbürgermeister Caspers führt aus, dass dem Ortsrat sicherlich Kosten entstehen werden. Über die Information soll die Möglichkeit genutzt werden, auf der Rückseite des Handzettels Werbung für den Laden zu machen und gleichzeitig die Wichtigkeit des Ladens zu dokumentieren.

 

Herr Bornemann erklärt, dass eine neutrale Berichterstattung aus der Sitzung über das Protokoll erfolge. Die Protokolle könnten in den Aushangkästen veröffentlicht werden.

 

Frau Valena schlägt vor, zur Reduzierung der Kosten die Handzettel privat über die Ortsratsmitglieder zu Hause ausdrucken zu lassen und anschließend vor dem Laden zu verteilen.

 

Herr Massow merkt an, dass auf diese Weise nur Kunden des Ladens erreicht würden. Hier gehe es um eine flächendeckende Aktion, die etwa 40,- bis 50,- EUR verursachen würde. Auf die Aktion könne eigentlich nicht verzichtet werden, da es sich um eine Schicksalsveranstaltung für den Laden handele.

 

Frau Valena stellt dar, dass alle Ortsratsmitglieder den Laden erhalten wollen. Sie könne sich vorstellen, die Vereine anzusprechen, damit diese den Laden bewerben.

 

Frau Stadlhuber schlägt vor, sich im Anschluss an die Sitzung gemeinsam zusammen zu setzen und einen Handzettel zu entwerfen. Sie sei zudem bereit, privat einen Anteil der Kosten für den Druck zu übernehmen.

 

Herr Massow schlägt vor, interfraktionell auf die Veranstaltung zur Rettung des Ladens hinzuweisen und die Kosten gemeinsam aufzubringen. Der Handzettel soll von allen Ortsratsmitgliedern unterschrieben werden.

Der Ortsrat stimmt dem Vorschlag von Herrn Massow einstimmig zu

 

Der Ortsrat stimmt dem Vorschlag von Herrn Massow einstimmig zu.

 
 

zurück