zurück
 
 
34. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses Umweltdienste
TOP: Ö 4
Gremium: Betriebsausschuss Umweltdienste Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 29.06.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:00 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Ratssaal des Neuen Rathauses, Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen
Ort:
EB75/0680/21 Konzept für winterliche Extremwetterereignisse
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:75-Göttinger Entsorgungsbetriebe   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Schlimme stellt anhand einer Präsentation das Konzept für winterliche Extremwetterereignisse vor.

Frau Schüle-Rennschuh bedankt sich für das aufwendige erarbeitete Konzept. Die CDU-Fraktion ist mit der Anmietung von drei Fahrzeugen für 4 Monate in Höhe von 45.000 Euro nicht einverstanden. Auch Herr Dr. Scherer und Herr Dr. Wiedemann finden dies nicht sinnvoll und zu teuer. Vorgeschlagen wird, dass Ehrenamtliche stärker eingebunden bzw. mit Landwirten Verträge abgeschlossen werden.

Herr Grothey schlägt vor, dass man im Winter 2021/2022 erstmal das Konzept unverändert mit den drei angemieteten Winterfahrzeugen durchführt und im nächsten Winter evtl. mit Landwirten Verträge abschließt.

Herr Brandenburg weist darauf hin, dass nicht einfach Verträge abgeschlossen werden können, sondern diese Leistungen grundsätzlich ausgeschrieben werden müssten, was jedoch sehr schwierig ist.

 

Die Präsentation ist als Anlage an das Protokoll beigefügt.

Das Konzept wird mehrheitlich (5-ja Stimmen und 4-nein Stimmen) beschlossen.

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Präsentation BA29062021 (586 KB)      

 

Beschlussvorschlag:
Dem Konzept für winterliche Extremwetterereignisse wird mehrheitlich zugestimmt.
 

 

 

 

 
 

zurück