zurück
 
 
35.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Grone
TOP: Ö 7.3
Gremium: Ortsrat Grone Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 27.05.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:10 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: per Videokonferenz
Ort:
Zusatz: Bitte kopieren Sie sich zur Teilnahme folgenden link und fügen Sie ihn in die Befehlszeile Ihres Browsers ein: https://meet.goettingen.de/b/bir-ou4-4zc-4xq
GrSPD/0280/21 Anfrage der SPD-Ortsratsfraktion betr.: Erweiterung der Aufgaben der Verwaltungsstelle
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:SPD-Ortsratsfraktion Grone   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Die Anfrage wird von Herrn Grunwald vorgetragen. Er ergänzt, dass im Rahmen der Anhörung im Januar einige Vorschläge der Ortsbürgermeisterin genannt worden sind, auf die bis heute keine Reaktion der Verwaltung erfolgte.

Herr Rogge erläutert, dass sich die Besucherzahlen in der Einwohnermeldehalle in den letzten Jahren verdoppelt hat. Diese Besucherströme lassen sich durch die Vermehrung von der Verpflichtung zur Vorlage eines hrungszeugnisses und rechtlichen Veränderungen bei Anmeldungen erklären. Letztes Jahr nutzten 88 000 Personen die Dienstleistungsangebote. Teilweise musste das Foyer wegen zu viel Publikumsverkehr geschlossen werden. Die Außenstellen wurden durch Personal des Fachbereichs 32 verstärkt. Dieses kümmert sich aber ausschließlich um Online-Termine.

Die Vertretungr die Verwaltungsmitarbeiter zur Bearbeitung von Ortsratsangelegenheiten und Anträgen durch Laufkundschaft muss der Fachdienst 11.2 regeln und nicht der Fachbereich Ordnung.  Er schlägt vor, eine Gesprächsgruppe zu bilden mit Mitarbeitern des Fachdienstes Ordnung, des Fachdienstes für Verwaltungsstellen und der Politik.

 

Herr Grunwald fragt, welche konkreten Anregungen der Ortsbürgermeisterin übernommen wurden. Herr Rogge antwortet, dass sich dies von ihm nicht beantworten lasse.

 

Herr Grunwald fordert insgesamt noch eine schriftliche Antwort.

 

 

Einwohner*innen fragen Ortsrat und Verwaltung

 

Frau Müller teilt mit, dass der Groner Schulwald 1954 gepflanzt wurde.

 

 

 

 

 
 

zurück