zurück
 
 
27. öffentliche Sitzung des Ortsrates Nikolausberg
TOP: Ö 8.1
Gremium: Ortsrat Nikolausberg Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 20.05.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:43 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: per Videokonferenz
Ort:
Zusatz: Bitte kopieren Sie sich zur Teilnahme folgenden link und fügen Sie ihn in die Befehlszeile Ihres Browsers ein: https://meet.goettingen.de/b/mel-9lk-x73-tby
ORMit/0283/21 Anfrage des Mitgliedes der FDP im Ortsrat betr. Umgestaltung der Bushaltestelle Ulrideshuser Straße ortseinwärts und Plaung einer Mittelinsel
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:Mitglied des Ortsrates   
 
Wortprotokoll
Beschluss

(Anmerkung der Protokollantin: Dieser Tagesordnungspunkt hat im Sitzung verlauf direkt nach TOP 5 stattgefunden, da die Fachverwaltung noch anwesend war.)

 

Frau Dr. Sürmann liest die Anfrage vor und Frau Dierks die Antwort der Verwaltung (siehe Anlage 2).

 

Herr Koss ergänzt, dass dieser Thematik bei dem jetzigen Umbau nicht mit geplant werden könne, da es sich um unterschiedliche Haushaltsmittel handele. Der Bushaltestellenumbau wird gefördert und daher zeitnah umgesetzt. Der Umbau der Straße müsse geplant werden, da es diverse Regelungen gebe, die eingehalten werden müssen. Die Fahrbahn an dieser Stelle sei mit 8m sehr schmal. Für eine Mittelinsel seien 12m üblich, damit Busse noch vorbeikämen. Dies sollte ausführlich im Sinne des Ortsrates geplant werden und auch dem Ortsrat vorgestellt werden. Dies sei auch im Sinne der Radfahrenden.

 

Frau Dr. Sürmann erfragt, ob die jetzt umgebaute Haltestelle bei einem späteren Umbau der Straße erhalten bleibe. Die bejaht Herr Koss. Weiterhin erfragt Frau Dr. Sürmann, wie sich die Straße Am Klehstieg von der betroffenen Stelle unterscheide. Herr Koss gibt zu, diese aus dem Stehgreif nicht zu kennen. Jedoch müsse eine Mittelinsel so sicher sein, dass Radfahrende problemlos beim Überqueren zwischen den zwei Fahrbahnen halten könnten. Frau Dr. Sürmann regt an, dass eine Mittelinsel auch in die länge gezogen werden könne, so dass die Radfahrenden längs halten können.

 

Frau Margraf bittet darum, dass es einen Ortstermin mit der Verwaltung und dem Ortsrat an dieser Stelle geben sollte.

 

 

Einwohnerinnen und Einwohner fragen Ortsrat und Verwaltung:

 

Herr Schöning erfragt, wie viel Belastung die Anwohner/-innen von Nikolausberg noch hinnehmen ssten. Das Neubaugebiet, sowie die Ladestation werden Lautstärke mit sich bringen. Frau Margraf erläutert, dass die Elektrobusse deutlich leiser sein werden, als die aktuellen Dieselbetrieben. Gern könne man sich aber direkt an die GöVB wenden, um dort auch eine Ladestation einmal gezeigt zu bekommen.

 

Frau Löwenstein erfragt, wer die Information bekommen haben soll, dass die GöVB eine Informationsveranstaltung bezüglich der Elektrobisse durchführe. Frau Margraf teilt mit, dass dies durch die GöVB per Posteinwurf passiert sei. Die Veranstaltung selber habe auf Grund der Coronapandemie jedoch nur online stattfinden können. Frau Löwenstein teilt mit, dass Sie kein Schreiben bekommen habe und der Ortsrat doch bitte eine besser Information der Bürger anstreben sollte. Frau Margraf betont, dass dies eine Veranstaltung der GöSF gewesen sei und der Ortsrat damit nichts zu tun hatte.

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antwort OR Nikolausberg_Bau einer Mittelinsel bei der Haltestelle Ulrideshuser Straße_20-05-21 (706 KB)      

 

 
 

zurück