zurück
 
 
32. öffentliche Sitzung des Ortsrates Elliehausen/Esebeck
TOP: Ö 3
Gremium: Ortsrat Elliehausen/Esebeck Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 13.04.2021 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:40 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Feuerwehrhaus Esebeck, Über der Esebeeke 16, 37079 Göttingen-Esebeck
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Ortsbürgermeister Voß teilt mit, dass eine Bank und ein Mülleimer bei der Boule Bahn am Anger aufgestellt wurden.

 

Weiterhin berichtet Herr Voß vom gemeinsamenPutztag in Elliehausen“ mit der Freiwilligen Feuerwehr, weiteren Vereinen und Bürgerinnen und Bürger sowie der GEB, die sich an der Aktion erfolgreich beteiligt haben. Auch in Esebeck wurden einige Bereich von Müll befreit. Es gab insgesamt sehr gute Rückmeldungen. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften konnte in einem Zeitraum von 8 Tagenhrend Pandemie ein gemeinschaftliches Ziel verfolgt werden.

 

Die Kirchengemeinde plant den Neujahresempfang am 18.07.2021 als gemeinsamer Sommerempfang mit dem Ortsrat. Weitere Informationen erfolgen, wenn dieser Tag tatsächlich stattfinden kann.

 

 

Frau Störbrock berichtet folgendes aus der Verwaltung:

 

-          Zur Anfrage von Herrn Ortsbürgermeister Voß betr. dem Zurückschneiden der Büsche im Bereich „Am Eikborn/Blookweg“ wurde vom Fachbereich Stadtgrün und Umwelt mitgeteilt, dass die Sträucher zurückgeschnitten wurden, da sie sehr dicht an der Fahrbahn waren. Die Sträucher wachsen alle wieder verjüngt nach. 

-          Es wurde von einem Bürger aus Elliehausen geäert, dass die Straße Henricusweg“ nicht gutr Rettungsdienste und Paketzusteller ausgeschildert ist, da die Straße mehrere Abzweigungen hat. Es wurde veranlasst, dass die Hausnummernschilder für die privaten Stichstraßen an geeigneter Stelle angebracht wurden, um die Grundstücke besser zu finden.

-          Aufgrund der Putz-und Sammelaktion in Elliehausen war aufgefallen, dass der Graben an der K 37 mit Ästen/Reisig von den stadteigenen Bäumen verstopft ist. Der Graben wurde seitens der Stadt Göttingen aufgrund des Hinweises gereinigt. Herr Gilewski teilt mit, dass die Äste von Beginn des Grabens an nur im Bereich von ca. 5 Metern entfernet wurde. Im restlichen Graben befindet sich weiterhin noch Reisig, welches nicht entfernt wurde. Der Ortsrat Elliehausen/Esebeck bittet daher um Nachbesserung.

 

-          Ein Bürger aus Esebeck bat darum, den lleimereinwurf an der Bushaltestelle in Esebeck zu verkleinern, damit dort kein Restmüll mehr entsorgt werden kann. Die GÖVB hat dieses umgehend umgesetzt. Weiterhin meldete Herr Boese, dass die Bushaltestelle mit Farbe beschmiert wurde, welches auch umgehend entfernt wurde.

 

-          In der Sitzung am 12.01.2021 wurden folgende Anmerkungen betr. Ampelschaltung und Radweg im Bereich von Sartorius formuliert:

Ampelschaltung wird bemängelt betr. der Grünphase in der Hermann-Kolbe-Straße/Richtung Holtensen von Elliehausen kommend.

In der Robert-Bosch-Breite/Otto-Brenner-Straße ist die Grünphase für die Fußnger nicht lang genug ist.  

 

Es wird nachgefragt, wann mit einer Beleuchtung des Rad- und Fußweges Hermann-Kolbe-Straße zu rechnen sei.

 

Eine weitere Frage wird zur Induktionsschleife an der Kreuzung Hermann-Kolbe-Straße/Gelände Sartorius gestellt. Hier ist eine Schleife verlegt, die jedoch nicht funktioniert.

 

 Die Verwaltung antwortet wie folgt:

Im Rad- und Fußweg an der Hermann-Kolbe-Straße liegt kein Beleuchtungskabel vor. Die Ausleuchtung des knapp 400 m langen Weges erfordert je nach Art der Beleuchtung (Solar oder netzgebunden) eine Investition in Höhe von ca. 25.000,- € bis 40.000,- €. Dabei sind die jährlichen Unterhaltungs- bzw. Stromkosten nicht mitgerechnet. Entsprechende Haushaltsmittel stehen derzeit nicht zur Verfügung. Zudem ist eine Beleuchtung der Wege außerhalb der Bebauung nicht üblich und bisher - auch mit Blick auf die Auswirkungen von Lichtemissionen auf die Umwelt nicht vorgesehen.

Die Ampelanlagen entlang der Otto-Brenner-Straße wurden im Zuge der ÖPNV-Beschleunigung Göttingen in den vergangenen Jahren umgebaut. Ziel ist die Priorisierung von Bussen an den Anlagen. Dazu ist es erforderlich, die Ampeln auf Verkehrsabhängigkeit umzustellen. Die Grünphasen für den PKW-Verkehr sind daher nicht immer gleich, sondern richten sich nach dem jeweiligen Verkehrsaufkommen bzw. werden durch Busse verkürzt bzw. verlängert. Die Grünphasen für den Fußverkehr wurden nach den Vorgaben der Richtlinie für Lichtsignalanalgen berechnet. Die Grünphase muss dabei nicht zwingend ausreichen, um in der Grünzeit die komplette Straße zu queren. An die Grünzeit ist eine s. g. Schutzzeit angegliedert. Diese ist so dimensioniert, dass Fußnger die Straße noch sicher queren können, bevor der PKW-Verkehr das Grünsignal erhält.

Über eine defekte Induktionsschleife im Bereich der Kreuzung Herrmann-Kolbe- Straße ist der Verwaltung nichts bekannt.

 

Aufgrund nochmaliger Nachfrage wurde zur Schliefe folgendes mitgeteilt:  

Die Schleife wurde nach dem Umbau nicht mehr in Betrieb genommen. Sie war störungsanfällig und hat Probleme gemacht. Es wird geprüft, ob vielleicht doch noch etwas zu machen ist.

 

-          In der Sitzung am 12.01.2021 wurden der Hinweis gegeben, dass am Kreisel Sartorius/Zufahrt B27 ist ein Vorfahrt-Achten-Schild für Fahrzeuge kommend aus der August-Spindler-Straße sowie auch für die Radfahrer stadteinwärts auf dem Radweg der Hermann-Kolbe-Straße kommend, aufgestellt ist. Fahrzeugführer und Radfahrer müssen an der gleichen Stelle die Vorfahrt achten.

 

Die Verwaltung antwortet wie folgt: Die Anordnung des ZZ 1000-32 über dem VZ 205 für Fahrzeuge aus der August-Spindler-Str. zur Beachtung der Vorfahrt Für Radfahrer des Zweirichtungsradwegs entlang der Hermann-Kolbe-Straße ist aus rechtlichen Gründen (Ziff. 6 VwV-StVO zu VZ 215) nicht möglich. Der Kreisel liegt außerhalb der Ortsgrenze. Daher ist unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen der Zweirichtungsradweg in beiden Richtungen mit VZ 205 (Größe 1) auszuschildern. Der Radverkehr ist vorfahrtrechtlich unterzuordnen.

 

Zusätzliche nachträgliche Anmerkung: Die Verkehrsplanung weist zu Recht darauf hin, dass mit Änderung der Ausschilderung auch die Rotmarkierung für die Radfahrer zu entfernen ist. Das einzige, was noch zu prüfen ist, ob das Z 205 in der August-Spindler-Straße vor oder hinter dem Radweg steht.

 

-          In der Sitzung am 09.06.2020 bat Herr Ortsbürgermeister Voß um Pfung, ob ggf. das Aufstellen eines zusätzlichen Verkehrszeichens „Achtung querende Radfahrer“ die Gefahrenstelle besser sichert.

Hierzu teilt die Verwaltung folgendes mit:

Ein zusätzliches Schild „Achtung Radfahrer“ muss nicht aufgestellt werden, weil die Kreuzung für die Fahrzeuge aus der Willi-Eichler-Straße mit der Schilderkombination Z 205  und ZZ 1000-33    ausgeschildert. Dabei steht das ZZ 1000-33 über den Z 205, was wiederum bedeutet, dass Radfahrer Vorfahrt haben. Eine weitere Beschilderung re überflüssig und ist nach der StVO verboten.

 

-          Aus dem Fachdienst Stadtgrün wird folgende Mitteilung vorgelesen: 

Spielplatz „Gesundbrunnen“: Im Rahmen der Spielplatzsanierungsmaßnahmen 2020 voraussichtlich in der KW 13 wird mit der Teilsanierung begonnen. Witterungsbedingt kann es jedoch zu Verzögerungen kommen.

-          Es wird mitgeteilt, dass die zugesagte Verkehrszählung im Bereich Hunneborn / Diedershäuser Straße aufgrund von Corona und dem damit verbundenen eingeschränkten Schüler - Querungsverkehr und eingeschränktem Fahrzeugverkehr nicht in diesem Frühjahr durchgeführt wird, sondern vorerst auf unbestimmt Zeit verschoben ist.

 

-          Es wird berichtet, dass der Blumenkübel im Bereich der Kurve des Eikborns aufgestellt ist und die Pflege von Fam. Helberg übernommen wird.

 

-          Die Osterfeuer 2021 wurden seitens der Landesregierung auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie abgesagt.

 

-          Weiterhin wird mitgeteilt, dass Auslagen in Höhe von 65,51 € dem Ortsbürgermeister aufgrund des „Putztages“ aus dem Ortsratsbudget erstattet wurden.  

 

-          Es wird darauf hingewiesen, dass der Link zum Suedlink von der Stadt Göttingen zur Verfügung gestellt wurde und im Protokoll vom 12.01.2021 veröffentlicht ist.

 

 

 
 

zurück