zurück
 
 
39. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz und Mobilität
TOP: Ö 11
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Mobilität Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 23.02.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:40 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: per Videokonferenz
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Frau Sittel präsentiert einen Bericht zu den Kompensationsflächen der Stadt Göttingen und geht insbesondere auf die Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, die in der Flächenplanung der Stadt Göttingen berücksichtigt werden, ein. Schwerpunktmäßig thematisiert sie hier die Flächenauswahl und die Finanzierung der Maßnahmen. Darüber hinaus stellt sie das Kompensationsflächenkonzept der Stadt Göttingen vor. Inhaltliche Schwerpunkte sind dazu das Flächenkataster KOKA , die Landschaftsökologischen Entwicklungsflächen und die Biotopvernetzung. Hier vergleicht sie auch die Vorteile und Nachteile des Flächenpools und des Ökokontos. Abschließend gibt sie einen Ausblick zu dem Thema. (Anmerkung: Die im Vortrag verwendete Präsentation ist im System Allris zu diesem Punkt hinterlegt.)

 

Frau Morgenroth bedankt sich für den informativen Vortrag.

 

Herr Holefleisch bemängelt, dass die Präsentation nicht vor der Sitzung bereits bekannt gewesen sei. So könne man sich nicht gezielt zu dem Thema vorbereiten.

 

Frau Baumgartner entgegnet, dass in keinem anderen Ausschuss, Präsentationen vorab übersandt werden. Zumal die Präsentationen meistens erst kurzfristig vor den Ausschuss-Sitzungen fertiggestellt und abgestimmt seien. Sie bittet hier um Nachsicht. Dennoch werde man zeitnah eine einheitliche Lösung im Umgang mit den Präsentationen treffen.

 

Herr Dr. Joger betont, dass es sich bei der Präsentation um eine hervorragende Aufstellung handele. Viele der angesprochenen Punkte habe man in den letzten Jahren vernachlässigt. Als Beispiel hierfür nenne er die Gewässerrenaturierung. Zudem könne er als Biologe sagen, dass die Biotopvernetzung ein ausgesprochen wichtiges Themenfeld sei. Hier müsse man auch in Zukunft weiterhin den Fokus darauflegen.

 

Herr Grothey merkt an, dass in neu ausgewiesenen Baugebieten, gerade im Bereich des Dragonerangers, wertvolle Ackerflächen durch Ausgleichsmaßnahmen wegfallen. Dies kritisiere er. Im Landschaftsschutzgebiet im Nord-Osten von Göttingen seien Flächen aus der Produktion rausgefallen. Solche Standorte solle man mehr berücksichtigen.

 

Frau Walbrun stimmt den Ausführungen von Herrn Holefleisch und Herrn Dr. Joger zu. Die inhaltlichen Erläuterungen der Präsentation empfinde sie sehr informativ.

 

 

 

 

 

 

Sodann beschließt der Ausschuss einstimmig:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich TOP 11 Präsentation Kompensationsflächen (1617 KB)      

Der Bericht wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

zurück