zurück
 
 
51. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 20.02.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:42 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB65/0091/20 Finanzbericht zur Kernsanierung der Stadthalle perr 31.12.2019
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:65-Fachbereich Gebäude Beteiligt:20-Fachbereich Finanzen
    41-Fachbereich Kultur
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Schmetz verweist auf die Vorlage der Verwaltung zum Berichtszeitraum bis zum 31.12.2019. Zu einem derzeit noch laufenden Vergabeverfahren werde die Verwaltung dann ergänzend im nicht-öffentlichen Sitzungsteil Stellung nehmen.

 

Sodann erläutert Frau Epperlein die mit der Ladung versandte Übersicht. Die Kostenentwicklung bewege sich im Berichtszeitraum innerhalb des veranschlagten Budgets; die Arbeiten seien im Zeitplan. Aktuell werde die Südterrasse abgerissen. Das Fundament bleibe jedoch zunächst erhalten um zu verhindern, dass die Baugrube voll Wasser laufe.

 

Herr Feuerstein regt eine Begehung der Baustelle für Mitglieder des Bauausschusses an. Frau Epperlein erklärt, dass dies grundsätzlich möglich sei, allerdings müssten hierzu zunächst noch einige Abbrucharbeiten abgeschlossen werden.

 

Auf Nachfrage von Herrn Becker zu den aus dem Rat überwiesenen seinerzeitigen Änderungsanträgen seiner Fraktion zum Thema Stadthalle resp. Stadthallenumfeld erläutert Herr Lindemann, dass die Verwaltung hierzu bereits in der Oktober-Sitzung des Ausschusses eine entsprechende Drucksache vorgelegt habe. Frau Hoffmann ergänzt, dass die Verwaltung hierin zu den zahlreichen aufgeworfenen Fragestellungen sehr umfänglich und dezidiert Stellung genommen habe. Der Ausschuss habe diese Stellungnahme zur Kenntnis genommen. Hinsichtlich der Tiefgarage habe die Verwaltung allerdings auch auf den erheblichen Aufwand verwiesen, der mit einer europaweiten Ausschreibung verbunden wäre und vor diesem Hintergrund deutlich gemacht, dass weitere konkrete Planungen für die Tiefgarage erst dann erfolgten, wenn Klarheit über das weitere Vorgehen bestehe.

 

Herr Arnold dankt der Verwaltung für die regelmäßigen Berichte. Seine Fraktion habe frühzeitig auf mögliche Kostensteigerrungen hingewiesen; einem effektiven Finanz-Controlling komme aus seiner Sicht eine hohe Bedeutung zu. Er kritisiere in diesem Zusammenhang allerdings die seines Erachtens missverständliche Berichterstattung des Göttinger Tageblattes in der heutigen Ausgabe.

Sodann beschließt der Ausschuss einstimmig:

Der Finanzbericht wird zur Kenntnis genommen.

 
 

zurück