zurück
 
 
27.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Grone
TOP: Ö 5.4
Gremium: Ortsrat Grone Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 30.01.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:20 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Bürgerhaus Grone, Martin-Luther-Str. 10, 37081 Göttingen-Grone
Ort:
ORMit/0265/20 Antrag des Ortsratsmitgliedes Falkenberg betr. Feuerwehrzufahrt Süntelweg
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:Mitglied des Ortsrates   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Falkenberg verliest seinen Antrag.

Frau Gerl-Plein ergänzt, dass sie bei einem Besuch an dieser Stelle festgestellt habe, dass die Schilder nicht kleiner sind als anderswo. Frau Ortsbürgermeisterin Sterr ergänzt, dass diese genormt sind. Auch Frau Gerl-Plein findet, dass die Parksituation sehr unbefriedigend ist.

Herr Grunwald schlägt vor, den Antrag dahingehend zu ergänzen, dass der Ordnungsdienst der Stadt Göttingen, dort ständige Kontrollen, insbesondere in den Abendstunden durchführen muss, um die Zufahrt durch die Feuerwehr zu gewährleisten.

 

Frau Ortsbürgermeisterin Sterr berichtet von einer gerade durchgeführten Übung der Freiwilligen Feuerwehr Grone im Gotteslager und weist auf die Freihaltung der notwendigen Zufahrten zu Häusern im Brandfall ausdrücklich hin. Sie glaubt nicht, dass es hier um fehlende Kennzeichnungen geht, sondern um Bequemlichkeit der Verkehrsteilnehmer. Auch sie spricht sich für Kontrollen aus.

Herr Falkenberg stimmt einer Erweiterung seines Antrages zu.

 

Die Verwaltung der Stadt Göttingen wird aufgefordert, im Süntelweg im Bereich des

Wendehammers, Zufahrt von der Harzstraße, deutlicher auf das absolute Halteverbot in der Feuerwehrzufahrt hinzuweisen. Dies sollte durch unübersehbare Markierungen auf dem Asphalt geschehen, könnte aber durch größere Hinweisschilder (auch in mehreren Sprachen) verstärkt werden.

Damit soll sichergestellt werden, dass die Zufahrt für Feuerwehr und andere Rettungskräfte zu den Hauseingängen Süntelweg Nr. 5 - 21 (links vom Wendehammer) und Nr. 10 bis 24 (rechts vom Wendehammer) zugänglich sind.

Es wird in diesem Zusammenhang gefordert, dass mehr Kontrollen durch den Ordnungsdienst, insbesondere in den Abendstunden, erfolgen.

 

 
 

zurück