zurück
 
 
25. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen
TOP: Ö 28
Gremium: Rat Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 13.12.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:30 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Ratssaal des Neuen Rathauses, Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen
Ort:
FB65/0079/19 Neuberufung der Mitglieder für den Klimaschutz-Beirat Göttingen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:65-Fachbereich Gebäude Beteiligt:67-Fachbereich Stadtgrün und Umwelt
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

 

Ratsherr Steneberg teilt mit, dass die CDU-Ratsfraktion sich von Beginn an aus den verschiedensten Gründen gegen den Klimaschutzbeirat und den Masterplan 100% Klimaschutz gestellt habe.

Auch der Neuberufung der Mitglieder in diesem vorgelegten Entwurf könne man nicht zustimmen, da z.B. gänzlich auf Expertisen eines Arztes oder anderen medizinischen Fachpersonals verzichtet werde.

Es werde als sehr wichtig erachtet, dass auch die unmittelbaren Maßnahmen und Auswirkungen des Klimaschutzprogrammes medizinisch beurteilt werden können, was die Geschäftsordnung des Klimaschutzbeirates auch ausdrücklich vorsehe.

Er bittet um Aufklärung, warum die Verwaltung die Besetzung dieser Position mit einem Geographen für ausreichend erachte, zumal nach seiner Kenntnis auch eine Medizinerin Interesse hieran gehabt habe.

 

In der anschließenden kurzen, vorwiegend von den Plätzen aus geführten Diskussion, teilt Stadträtin Schmidt abschließend mit, dass die Verwaltung im Fachausschuss zugesagt habe, im nächsten Jahr eine neue Satzung zu entwickeln, in der auch ausdrücklich diesem sicherlich notwendigen Wunsch gefolgt werden soll. Der Klimaschutzbeirat solle dann auch um zwei weitere Positionen im medizinischen Bereich ergänzt werden.

 

Der Rat beschließt mit Mehrheit:

 

Die in Anlage 1 aufgeführten Personen werden in den Klimaschutz-Beirat ttingen r die Periode 2020 2022 neu berufen.

 

 
 

zurück