zurück
 
 
27. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 7
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 14.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:07 - 17:58 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB51/0691/19 „Kinder- und Jugendarbeit 2.0: Göttingen vernetzen“ (Antrag der CDU-Ratsfraktion vom 01.07.2019)
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Jung erläutert die Vorlage der Verwaltung. Der Kinderstadtplan existiere seit 2014, sei aber für mobile Geräte nicht mehr abrufbar. Dies wolle man bis März korrigieren. Zudem wolle man die Darstellung dahingehend optimieren, dass Spielplätze nach Eigenschaften (z.B. Wasserspielgeräte) kategorisiert werden können. Darüber hinaus wolle man den Veranstaltungskalender modernisieren. Die Einrichtung eines Forums sei aus personellen Gründen nicht möglich. Aus Gründen des Jugend- und Datenschutzes müsste ein solches Forum moderiert werden, wofür keine Ressourcen zur Verfügung stünden.

 

Herr Jung antwortet auf Anfrage, dass die technischen Probleme hinsichtlich des Kinderstadtplans aufgetreten seien, da er r moderne Geräte, die nicht mehr mit Flash-Playern arbeiteten, nicht mehr aufrufbar sei. Die Absprachen mit privaten Eigentümern von Spielplätzen sollten sich nicht schwierig gestalten, da es sich nur um wenige Akteure handele, zu denen man gute Verbindungen habe.

 

Frau Lau ergänzt, dass es auch eine Kinder- und Jugendserviceseite im Internet gebe, auf der Veranstaltungen veröffentlicht würden. 

 

Frau Meyer stellt die Vorlage der Verwaltung zur Abstimmung. Die Vorlage wird einstimmig genehmigt.

 

 

Beschluss: 

 

Die Stellungnahme der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen. Einer weiteren Erörterung im Rat bedarf es nicht.

 

 
 

zurück