zurück
 
 
24. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft/Betriebsausschusses der Stadthalle
TOP: Ö 4
Gremium: Ausschuss für Kultur und Wissenschaft/Betriebsausschuss Stadthalle Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 19.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:32 - 17:31 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum THORN (126), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB41/0433/19 "100 Jahre kommunales Frauenwahlrecht"
Änderung des Ratsbeschlusses vom 17.05.2019
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SmartDoc
Federführend:41-Fachbereich Kultur   
 
Beschluss

Frau Broistedt erläutert die Vorlage der Verwaltung und weist im Verlauf ihrer Ausführungen darauf hin, dass die Vorbereitung der Gedenktafelanbringung in Abstimmung mit dem Denkmalschutz in Bezug auf den Platz am Alten Rathaus und das zu verwendende Material laufe.

Anschließend empfiehlt der Ausschuss für Kultur und Wissenschaft einstimmig dem Rat, folgenden Beschluss zu fassen:

Zum Gedenken an die ersten im Jahr 1919 demokratisch gewählten Frauen als Abgeordnete im  Bürgervorsteherkollegium der Stadt Göttingen

Henriette „Henni“ Lehmann,

Luise Stegen,

Dorothea vor Mohr,

Elisabeth Freitag-Winter

wird eine gemeinsame Gedenktafel am Ort ihres Wirkens -dem Alten Rathaus- angebracht. Ihre Namen werden in die Liste der zu benennenden Straßennamen aufgenommen. Das Anbringen der Gedenktafel am Alten Rathaus wird verbunden mit dem (öffentlichen) Stadtrundgang „Lernet Wählen!“.

 
 

zurück