zurück
 
 
18.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Geismar
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsrat Geismar Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 27.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:30 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal der Verwaltungsstelle Geismar,Kerllsgasse 2, 37083 Göttingen
Ort:
11Vw/0850/19 Umbau Busbuchten Geismar Landstraße/Hauptstraße: Mündlicher Bericht zur Probephase
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:11-Verwaltungsstellen   
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Meinshausen berichtet zu dem Umbau der Busbuchten und zeigt auf, dass einige Umbauten problematisch sind, so dass vom Bauausschuss (BA) eine Probephase in diesen problematischen Bereichen gefordert hat.

Die Probephase wird nach den Sommerferien erfolgen. Die Probebushaltestellen werden mit einem Holzpodest versehen und die Busse halten dann in der Probephase auf der Straße. Bei einer Bushaltestelle muss das Bushaltestellenschild etwas versetzt werden. Kameras werden beobachten, wie die Situation vor Ort aussieht. Vom 25.06.19 bis 28.06.19 fand eine Bestandserhebung statt und ab 19.08.19 soll r 5 Wochen die Probephase beginnen. Im September erfolgen dann die Kameras, um den Rückstau und den Verkehr zu dokumentieren. Das Ergebnis der Probephase wird dem BA und dem Ortsrat mitgeteilt.

 

Frau Meyer teilt mit, dass der Ortsrat in der Sitzung am 28.03.2019 beschlossen hat, dass auf eine Probephase verzichtet werden soll.

 

Herr Meinshausen antwortet, dass der BA die Probephase bestimmt hat.

 

Frau Tekindor-Freyjer sieht durch die Probephase den Verkehr noch mehr auf die Zietenterrassen verlagert und regt an, möglicherweise auch dort den Verkehr während der Probephase zu beobachten.

 

Herr Meinshausen teilt mit, dass Zählungen gemacht wurden, um genau das Thema erfassen zu können.

 

Herr Bathke weist darauf hin, dass sich in der Kiesseestraße/Baumschulenweg stadteinwärts so großer Rückstau bis hin in die Ampelanlage hinein bildet, auch außerhalb der Stoßzeiten. Das sollte eigentlich vermieden werden.

 

Herr Junig (Bürger) bestätigt das und teilt mit, dass dann der Bus nicht eingesehen werden kann.

 

Es bestehen keine weiteren Fragen mehr, so dass Herrn Meinshausen für die Information gedankt wird.    

 

 
 

zurück