zurück
 
 
15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Roringen
TOP: Ö 7.1
Gremium: Ortsrat Roringen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 23.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 19:50 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Roringen, Lange Str. 4, 37077 Göttingen-Roringen
Ort:
RoCDU/0004/19 Anfrage der CDU-Ortsratsfraktion betr. Lärmschutzgutachten B27
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:CDU-Ortsratsfraktion Roringen   
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Hollenbach verliest die Anfrage der CDU-Ortsratsfraktion betr. „rmschutzgutachten B27“.

 

Frau Störbrock verliest die „Antwort der Verwaltung“ zum Lärmschutzgutachten (Anlage 3 zum Protokoll).

 

Frau Stadlhuber bemerkt, dass zum rmaktionsplan der Stadt Göttingen gesagt wurde, dass zu wenig Menschen in Roringen direkt betroffen sind. Bad Gandersheim hatte damalig Maßnahmen angeboten wie z.B. die Übernahme von Kosten zur Fenstererneuerung usw. Erst danach kam der „Autosegen“ durch Roringen.

 

 

rgerinnen und Bürger fragen Ortsrat und Verwaltung:

 

Es werden keine Bürgeranfragen gestellt, jedoch erfolgt der Hinweis, dass in der letzten Woche der Gelenkbus der GöVB den Bereich Schmiedestraße/Zum Ortloh wegen parkender Fahrzeuge nicht passieren konnte und die Zentrale der GöVB entsprechend informiert wurde.

 

Die folgende Antwort der Straßenverkehrsbehörde zu dieser Situation aus der Sitzung vom 23.08.2018 wird zitiert.

Schmiedestraße/Zum Ortloh

Diese zugegebenermaßen scharfe Kurve ist bereits vor geraumer Zeit schon einmal vor Ort besichtigt worden, zusammen mit dem Einsatzleiter der GÖ-VB. Dieser zeigte sich mit der derzeitigen Verkehrsführung einverstanden, zumal Beschwerden seitens der Busfahrer auch nicht vorliegen. Die Einrichtung eines Haltverbotes wird von Seiten der Verwaltung daher als nicht notwendig erachtet. Zwar muss der Bus hier aus der „Schmiedestraße“ kommend eine mehr als 90°-Kurve fahren. Sofern in der Straße „Zum Ortloh“ vor den Haus Nrn. 15-17 Fahrzeuge geparkt sind, muss der Bus somit während des Abbiegevorganges auf die linke Fahrbahnseite ausweichen. Diese erscheint aufgrund des sehr geringen Verkehrs in diesem Bereich jedoch nicht weiter problematisch. Auch fahrtechnisch ist dieses ohne Probleme machbar.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antwort der Verwaltung betr. Lärmschutzgutachten B27 (15864 KB)      

 

 
 

zurück