zurück
 
 
40. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Beschlussart: zurückgezogen
Datum: Do, 09.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 22:42 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
Ratsm/0010/19 Antrag des Rh Dr. Welter-Schultes betr. "Einrichtung eines Zebrastreifens am Rosdorfer Weg (Leinebrücke)"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:Ratsmitglied Beteiligt:66-Fachbereich Tiefbau und Bauverwaltung (ehem. FB 60)
    66-FB Tiefbau und Bauverwaltung
   32-Fachbereich Ordnung
   Dezernat D - Planen, Bauen und Umwelt
   Dezernat A - Finanzen, Ordnung und Feuerwehr
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Dr. Welter-Schultes bringt seinen Antrag ein und erläutert ihn. Seines Erachtens bestehe hier ein dringender Bedarf, an der benannten Stelle einen Zebrastreifen einzurichten. Zwar verlaufe auf der Südseite der Leinebrücke ein Fußweg, jedoch werde dieser v.a. durch Radfahrer benutzt. Er verweise auch darauf, dass bereits im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum Nahmobilitätskonzept Südstadt ein entsprechender Wunsch nach einem Zebrastreifen artikuliert worden sei. Allerdings müsse sichergestellt sein, dass die Realisierung eines Fußngerüberweges nicht Lasten anderer Maßnahmen des Nahmobilitätskonzeptes erfolge.

 

Herr Lindemann erklärt, dass die Verwaltung den Antrag unterstütze und eine Umsetzung verbindlich zusage. Allerdings sse die exakte Lage des Zebrastreifens und insbesondere der dafür erforderlichen gesonderten Beleuchtungsanlagen auf den Verlauf des künftigen Radschnellweges abgestimmt werden. Eine Realisierung werde daher im Rahmen des Radwegebaus erfolgenssen. Damit könne der Zebrastreifen allerdings nicht mehr im laufenden Jahr gebaut werden.

 

Herr Hilterhaus regt an, zeitgleich mit der Erstellung des Zebrastreifens den südseitigen Gehweg für Radfahrer zu sperren. Aus Sicht von Herrn Arnold sei eine derartige Verkehrsregelung weder notwendig, noch geeignet.

Sodann erklärt Herr Dr. Welter-Schultes, vor dem Hintergrund der Zusage der Verwaltung seinen Antrag zurückzuziehen.

 
 

zurück