zurück
 
 
17. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Geismar
TOP: Ö 3
Gremium: Ortsrat Geismar Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 28.03.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:15 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Jugendzentrum Geismar, Heidelbeergasse 1, 37083 Göttingen-Geismar
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr stellvertretende Ortsbürgermeister Migge hat keine Mitteilungen.

 

 

Frau Störbrock liest eine Dankeskarte zum Tod von Horst Wattenberg, gerichtet an den Ortsrat Geismar, von der Familie Wattenberg vor.

 

Weiterhin berichtet sie folgendes aus der Verwaltung:

-          Zum Spielplatz KiesseeKarree Süd wird mitgeteilt, dass aus sicherheitstechnischen Gründen auf dem o.g. Spielplatz die Hangrutsche abgebaut werden. Diese wird durch einen Dreiecksturm mit Anbaurutsche ersetzt. Das Gerät wird voraussichtlich diese Woche geliefert. Die Landschaftsbaufirma wird morgen die alte Rutsche abbauen und die Einbaufläche vorbereiten.

-          Zur Bürgeranfrage betr. Beleuchtung Fußweg Nähe Bushaltestelle Dorothea-Schlözer-Bogen und Grete-Henry-Straße wird mitgeteilt, dass der Weg zwischen Dorothea-Schlözer-Bogen und Grete-Henry-Straße ein unbefestigter Trampelpfad ist, der nicht öffentlich gewidmet ist. Eine Ausleuchtung des Weges der im Grünen liegt, ist aus Gründen des Umweltschutzes (unnötige Lichtemission, keine natürliche Umgebung für Insekten und Vögel) grundsätzlich nicht vorgesehen. Da die Anfragen bezüglich der Ausleuchtung des Teilstückes zw. Grete-Henry-Straße und Dorothea-Schlözer-Bogen regelmäßig an uns herangetragen werden und das Teilstück offensichtlich als Verbindungsweg intensiv genutzt wird, haben wir die Lage des Beleuchtungskabels durch die ENM überprüfen lassen. Die Überprüfung ergab, dass gerade in dem Teilstück ein Beleuchtungskabel vorhanden ist. Eine Leuchte kann daher mit einem relativ überschaubaren Aufwand trotz o.g. Bedenken aufgestellt werden (s. Lageplan). Eine Ausleuchtung der weiteren Abschnitte des Weges wird in Zukunft aufgrund des Umweltschutzes, geringer Nutzung und fehlendem Beleuchtungskabel grundsätzlich abgelehnt.

-          Zur Querungshilfe Charlottenburger Straße wurde der Protokollauszug der letzten Sitzung in die Verwaltung gegeben, dass der Ortsrat Geismar die Prüfung zur Kenntnis genommen hat und die Variante 2 wünscht. Weiterhin möchte der Ortsrat Geismar in Kenntnis gesetzt werden, wenn die Finanzierbarkeit der Maßnahme geklärt ist. Daraufhin wurde folgende Antwort der Verwaltung erteilt: Momentan ist nur die Variante 1 finanzierbar das könnte dieses Jahr umgesetzt werden. Wann Mittel für die Variante 2 vorhanden sind, kann nicht abgesehen werden - auf jeden Fall nicht in 2019 und wahrscheinlich auch nicht in 2020. Daher wurde auch in der Vorlage geschrieben, dass die Maßnahme in Stufen realisiert werden kann.

 

 
 

zurück