zurück
 
 
21. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Integration, Gesundheit und Wohnungsbau
TOP: Ö 4
Gremium: A. f. Soziales, Integration, Gesundheit und Wohnungsbau Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 12.03.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:00 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum THORN (126), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Beschluss

Frau Broistedt begrüßt Herr Fritz von der Göttinger Verkehrsbetriebe GmbH. Herr Fritz stellt den ausgehändigten Abschlussbericht der BusCard E vor. Die Fortsetzung der BusCard E über den 31.07.2019 hinaus wird einheitlich begrüßt. Insbesondere auch die Umstellung auf eine gleitende monatliche Gültigkeit von 30 Tagen, wie bei der regulären Monatskarte. Hierdurch wird auch eine Steigerung der Umsatzzahlen erwartet. Frau Safieh teilt mit das eine aktuelle Gültigkeit ab 09:00 Uhr nicht praktikabel sei und bittet um eine einmonatige Testphase mit einer Gültigkeit ab 08:00 Uhr. Die Anregung von Frau Dr. Niemeyer, Fahrkarten für Senioren grundsätzlich mit 20% zu rabattieren lehnt Herr Harms ab, da kein genereller Bedarf besteht. Frau Dr. Yalcin bittet darum das die GöVB Ihre Preiskalkulation noch einmal überdenken da die aktuellen Kosten mit denen vom Carsharing nahezu identisch sind und rger mit gültiger Fahrerlaubnis dadurch eher zum Carsharing tendieren. Herr Fritz merkt daraufhin an das die Beförderungskosten mit öffentlichen Verkehrsmittel in Göttingen im Vergleich zu anderen Kommunen im unteren Bereich liegen.

Frau Wiethaupt ergänzt, dass hilfebedürftige Personen, welche die öffentlichen Verkehrsmittel vor 9:00 Uhr wegen eventuellen Maßnahmen in Anspruch nehmen müssen, die Fahrtkosten ohnehin ersetzt bekommen.

 

 

 
 

zurück