zurück
 
 
34. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke
TOP: Ö 9
Gremium: Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 07.02.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 22:35 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB61/1631/19 Vorbereitende Untersuchungen mit integriertem Entwicklungskonzept für die nördliche Innenstadt
- Beschlussfassung durch den Rat der Stadt Göttingen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung Beteiligt:Dezernat B - Personal, Schule und Jugend
    Dezernat C - Soziales und Kultur
   Dezernat D - Planen, Bauen und Umwelt
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Arnold verweist darauf, dass die Verwaltung in dieser Angelegenheit bereits mehrfach vorgetragen habe; die Zielsetzung werde von allen Fraktionen sicherlich gleichermaßen geteilt.

 

Frau Oldenburg kritisiert, dass zahlreiche der in den Unterlagen benannten Maßnahmen ausgesprochen kostenintensiv seien. Positiv aus ihrer Sicht sei jedoch die gute und umfängliche Bürgerbeteiligung.

 

Auf Nachfrage von Herrn Dr. Welter-Schultes teilt Herr Dienberg mit, dass sich hinsichtlich eines möglichen Verkaufs der Stockleffschenhle noch kein neuer Sachstand ergeben habe. Die Verwaltung werde im Laufe des weiteren Verfahrens den Ausschuss über den Fortgang der Vermarktungsbemühungen laufend unterrichten.

 

Sodann beschließt der Ausschuss einstimmig:

Der Rat möge beschließen: 

 

-          Die vorbereitenden Untersuchungen (VU) gem. §141 BauGB mit integriertem Entwicklungskonzept werden beschlossen.

-          Der Bericht über die Öffentlichkeitsveranstaltung zur Information und Diskussion der Inhalte der VU am 14.01.2019 wird zustimmend zur Kenntnis genommen.

-          Die vorbereitenden Untersuchungen (VU) gem. §141 BauGB mit integriertem Entwicklungskonzept sollen die Grundlage für die Anmeldung im Städtebauförderprogramm, Programmsegment „Soziale Stadt“, bilden.  

 
 

zurück