zurück
 
 
9.öffentliche Sitzung des Ortsrates Holtensen
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsrat Holtensen Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 27.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 20:45 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Gasthaus "Wille", Lenglerner Str. 37, 37079 Göttingen-Holtensen
Ort:
11Vw/0779/18 Anhörung zum Haushaltsplanentwurf 2019/2020
I. Ortsratsmittel
II. Haushaltsansätze, zu denen der Ortsrat zu hören ist
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:11-Verwaltungsstellen   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Ortsbürgermeisterin Dr Busch erläutert kurz die Vorlage für die Ortsratsmittel. Frau Pietsch ergänzt, dass der Verwaltungsvorschlag wieder eine Aufstockung aller Ortsratsbudgets vorsieht. Dies wird sehr positiv zur Kenntnis genommen.

 

Frau Ortsbürgermeisterin Dr. Busch erläutert weitergehend, dass für die Mehrzweckhalle Holtensen Planungs- und Sanierungsmittel in Höhe von 840 000Euro vorgesehen sind. Auch für die Kindergartenerweiterung sind Gesamtmittel von 1,2 Millionen Euro eingestellt. Da auch das Feuerwehrhaus erweitert werden muss, habe sie in einem Gespräche mit dem Oberbürgermeister darauf hingewiesen, dass alle Maßnahmen gemeinsam koordiniert werden müssen, damit es nicht zu doppelten Kosten bzw. Beeinträchtigungen komme.

 

Diese Mittelbereitstellung sei insgesamt sehr begrüßenswert. Die anderen investiven Wünsche blieben kurzfristig jedoch unberücksichtigt. Insbesondere die Planungskosten für die Erweiterung der Regenbogenschule in der Zukunftsprognose für 2026/2027 seien viel zu spät.

Dem schließt sich Frau Schultz an, denn die Begründung, dass die politische Entwicklung des Schulstättenentwicklungskonzepts abzuwarten sei, sei unrealistisch. Die Meinungsbildung würde sicherlich noch einige Zeit dauern, solange könne die Erweiterung aber nicht mehr hinausgeschoben werden. Frau Mecke ergänzt, dass bereits jetzt Fachräume wie Musik und werken sowie die Aula für Unterricht genutzt werden müssen. Der „Juniorclub“, eine Betreuungsmöglichkeit der Kinder, müsse auf den Fluren stattfinden. Es fehlen zurzeit sieben Räume. Wenn die Schule über die Zweizügigkeit hinaus Kinder aufnehmen müsse,re dies eine Katastrophe.

 

Herr Roders ist erfreut über die Mittelbereitstellung für die Erweiterung der Kindertagesstätte. Es dürfe dann aber nicht dazu kommen, dass die Holtenser Kinder einen Kitaplatz bekommen, aber danach nicht in Elliehausen in die Schule gehen könnten. Dies sei zu kurzfristig gedacht.

 

Herr Schmetz begrüßt das Vorgehen des Ortsrats, jetzt lediglich die Planungskosten einzustellen und nicht gleich die ganzen Kosten der Baumaßnahme zu fordern.

 

 

Der Ortsrat stimmt den I. Ortsratsmitteln für 2019/2020 einstimmig zu.

Der Ortsrat stimmt den Haushaltsansätzen, zu denen er zu hören ist, einstimmig nur mit der Mgabe zu, dass die Planungskosten für die Erweiterung der Regenbogenschule bereits in den Haushalt 2019/2020 eingestellt werden.

 

 

 
 

zurück