zurück
 
 
14. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 9
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 10.04.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:10 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum THORN (126), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB51/0618/18 Fortschreibung der Kindertagesstättenbedarfsplanung 2017 - 2023
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Schmidt erörtert, dass die Basis der Bedarfsplanung die Auswertung der aktuellen Belegungs- und Wartelisten ist und weist auf die zukünftigen Erweiterungen hin. Der geplante Neubau einer 3 Gruppen umfassenden KiTa am Deutschen Primatenzentrum wird aus finanziellen Gründen nicht umgesetzt. Die Planungen der künftigen Wohnbebauungeerweiterungen konnten nicht berücksichtigt werden, da diese noch zu abstrakt bzw. frühestens in 2 Jahren begonnen werden. Bei Wohnungsbauplanungsprozessen ist der FB Jugend immer involviert und macht auf die Erfordernisse der Kinderbetreuung aufmerksam. Bis zum Jahr 2023 werden insgesamt 300 neue Krippenplätze geschaffen, so dass dann rein rechnerisch ein bedarfsgerechtes Angebot besteht. Durch die Geburtensteigerungen seit dem Jahr 2014 sind bis 2023 ebenfalls 150 neue Kiga-Plätze zu schaffen. Aufgrund der Ganztagsschulentwicklung wird die beabsichtigte Schließung des AWO Hort Lönsweg erst zum Schuljahr 2020/2021 erfolgen. In diesem Zusammenhang ist auf den hohen Anteil der Ganztagsschulbetreuung zu verweisen.

 

Herr Schwanitz fragt an, ob in 5 bis 6 Jahren auch Finanzierungsmittel zum KiTa-Ausbau zur Verfügung stehen werden.

 

Herr Schmidt verweist auf die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren (RAT) den Krippenausbau fördert. Es ist anzunehmen, dass nach der aktuellen 5. Auflage dieser Richtlinie noch eine 6. Auflage erfolgen wird.

 

Frau Meyer stellt die Vorlage der Verwaltung zur Abstimmung.

 

Beschluss: 

  1. Der in der Anlage dargestellte Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres wird festgestellt.
  2. Der beigefügten Fortschreibung der Kindertagesstättenbedarfsplanung wird unter der Maßgabe einstimmig zugestimmt, dass der Hort der AWO im Lönsweg erst im Schuljahr 2020/2021 aufgegeben wird.

 

 

 
 

zurück