zurück
 
 
04. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Sportausschusses
TOP: Ö 8
Gremium: Sportausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 19.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:25 - 18:46 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sporthalle Weende, Gymnastikraum, James-Franck-Ring 1b, 37077 Göttingen
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Keine.

 

Herr Dr. Häntsch bedankt sich bei allen Rednern und eröffnet die Einwohnerfragestunde:

Einwohnerfragestunde

Herr Gramsch, Vorsitzender des Fördervereins Freibad Weende,  bedankt sich bei allen Beteiligten für das Projekt Freibad Weende und richtet den Appell an die Mitglieder des Fördervereins, das neu gestaltete Freibad auch zu nutzen. Der Förderverein zeigt sich sehr zufrieden mit der guten Zusammenarbeit mit der GoeSF und der Umsetzung des Projektes, so dass dieser als Dank das Dach des Funktionsgebäudes begrünen wird. 

Frau Speidel fragt, wann das Frühschwimmen stattfindet? Wer darf zu welchen Zeiten ins Bad? Wann ist das Freibad für alle geöffnet?

Herr Hirt erklärt, dass die GoeSF mehrere Betriebsmodelle durchgespielt hat und sich viele Gedanken hinsichtlich Wirtschaftlichkeit gemacht hat. Das Frühschwimmen wird ab 6:30 Uhr möglich sein. Allerdings wird dann das Freibad in der Organisationsform eines „Gruppenbades“ betrieben. Das heißt, dass nur fest umrissene Gruppen, z. B. desrdervereins oder eines Sportvereins, unter Aufsicht eines eigenen qualifizierten Übungsleiters das Bad nutzen können. Die regulären Öffnungszeiten sind Mo-Fr von 13-20 Uhr, Sa-So von 9-19 Uhr. In den Sommerferien ist das Bad unter der Woche von 9-20 Uhr geöffnet. Schulklassen, Vereine und Sportgruppen können das Bad innerhalb der Freibadsaison bis 13 Uhr nutzen, sofern der jeweilige Übungsleiter entsprechend befähigt ist. Ein Schlüssel wird von der GoeSF ausgegeben.

Frau Seipold erkundigt sich nach der Barrierefreiheit des Gastronomiebereiches.

Herr Hillebrecht antwortet, dass die Barrierefreiheit im Strandhaus37 vollständig gebeben ist.

Herr Sommer erkundigt sich nach der Sicherung des Rutschenturms und des Planschbeckens außerhalb der Freibadsaison.

Herr Hirt erläutert, dass der Rutschenturm außerhalb der Saison entsprechend der Vorgaben gesichert wird. Eine Sicherung des Plansch- und Matschbereiches ist nicht notwendig, da er so konzipiert ist, dass er ganzjährig, auch unabhängig der Freibadsaison, genutzt werden kann.

Herr Klugmann fragt, was „Gesundheitszentrum“ bedeutet und warum es „Unabhängiges Jugendzentrum“ heißt?

Herr Hannig erläutert, dass es sich um ein gesundheitsorientiertes Sportangebot für die Mitglieder des Tuspo Weende handelt. Es werden sowohl Gerätetraining als auch gesundheitsorientiere Kurse angeboten, Kooperationen mit umliegenden Unternehmen werden angestrebt.

Angelika Lau, Mitarbeiterin des UJZ Weende, erklärt, dass es sich bei dem Jugendzentrum Weende nicht um ein städtisches handelt, sondern um eines, welches sich in der Form eines eingetragenen Vereins organisiert hat und durch die Stadt lediglich finanziell bezuschusst wird.

 

 

 
 

zurück