zurück
 
 
Bezeichnung: öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit
Gremium: A. f. Soziales, Integration, Gesundheit und Wohnungsbau
Datum: Di, 12.06.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:10 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Weststadtzentrum, Pfalz-Grona-Breite 84, 37081 Göttingen
Ort:

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Eröffnung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung    
Ö 2  
Genehmigung des Protokolls über den öffentlichen Teil der 5. Sitzung vom 27.03.2012
SoziA/059/2012/01  
Ö 3  
Mitteilungen der Verwaltung    
Ö 4  
Enthält Anlagen
Bericht BIWAQ -Bericht der Beschäftigungsförderung Göttingen    
Ö 5  
Enthält Anlagen
Erfahrungsbericht der Göttinger Tafel e.V. -Bericht    
Ö 6  
Enthält Anlagen
Bildungs- und Teilhabepaket - Vorstellung der Arbeit der Bildungscoaches - aktueller Sachstand
Enthält Anlagen
FB50/101/12  
Ö 7  
Zuschüsse an sonstige Wohlfahrtseinrichtungen
Enthält Anlagen
FB50/100/12  
    VORLAGE
   

 

   
    12.06.2012 - A. f. Soziales, Integration, Gesundheit und Wohnungsbau
    Ö 7 - (offen)
    Frau Dr

Frau Dr. Schlapeit-Beck erläutert, dass die von der Verwaltung vorgeschlagene Verteilung, Reste gebildet habe, um weitere Anträge, die im Laufe des Jahres noch zu erwarten wären, nach bewilligen zu können. Auf Nachfrage von Herrn Humke erläutert Herr Gruß einzelne Verwaltungsvorschläge. Frau Dr. Schlapeit-Beck macht deutlich, dass Kürzungen bei finanziell stärkeren Trägern vorgenommen wurden, um Reserven zu bilden, auch im Hinblick auf die geringeren Ansätze für das Jahr 2013. Der Verwaltungsvorschlag wird zustimmend zur Kenntnis genommen.

 

Herr Dr. Hermann unterbricht die Sitzung um 17.55 Uhr für die Bürgerfragestunde.

Auf Nachfrage von Herrn Kunze zum Thema Gewalt in der Pflege, weist Frau Dr.  Schlapeit-Beck auf ein Symposium im Neuen Rathaus vor ca. zwei Jahren hin. Alle Göttinger Einrichtungen gingen sensibel mit dem Thema um.

Auf Nachfrage von Frau Rohmann, erklären Herr Schmelcher und Herr Barwanietz, dass entsprechende Schilder am Gebäude für einen behindertengerechten Zugang angebracht würden. Auf Nachfrage von Herrn Kunze, erläutert Frau Dr. Schlapeit-Beck dass es durch viele Projekte im Stadtteil gelungen sei, die in der Vergangenheit aufgekommenen Nachbarschaftskonflikte weitgehend aufzufangen.

Ende des öfftl. Teils um 18.05 Uhr.

 

Ö 8  
Anfragen des Ausschusses    
N 9     (nichtöffentlich)      
N 10     (nichtöffentlich)      
N 11     (nichtöffentlich)      
             

 
 

zurück